Der Erfolg des Hannes Jagerhofer

"Event-Guru"

Der Erfolg des Hannes Jagerhofer

Wie macht er das nur? Immer mehr Sportbegeisterte, die High Society aus ganz Österreich und junge Leute in Partylaune, die um Pässe fighten, um beim Sommer-Hit des Jahres dabei sein zu können: Dem A1 Beachvolleyball Grand Slam, powered by Nokia, in Klagenfurt. Damit hat sich Hannes Jagerhofer seinen Traum von einem riesigen Beachvolleyball-Event erfüllt.

Sommer, Sonne und das Special Feeling wollen sich viele am Wörthersee nicht entgehen lassen. Veranstalter Jagerhofer: „Heuer haben wir den größten Druck aller Zeiten gehabt, nämlich 45.000 E-Mail-Anmeldungen für Pässe. Das heißt, es wird immer stärker, das ist toll!“

Bis Sonntagabend liefern sich die besten Mannschaften heiße Matchs im Stadion des Klagenfurter Strandbades. Jagerhofers Erfolgsgeheimnis? „Die Zuschauer sind Bestandteil des Turniers. Sie können die Spiele intensiv mitleben. Mit Musik zwischen den Spielacts und mittels Animation wird den Besuchern so richtig eingeheizt und für Stimmung gesorgt.“

Nicht nur Tausende Sonnen-, Party- und Sporthungrige fiebern mit: „Ich freue mich schon wahnsinnig auf diese Gänsehautstimmung im Stadion und auf die Euphorie“, so der Kärntner. Es mag wohl auch an der Tatsache liegen, dass neben Sonne, Sand und guter Laune die Erotik eine wesentliche Rolle spielt. Schlank, sexy und in Bestform präsentieren sich nicht nur SpielerInnen, sondern auch die zahlreichen Promotiongirls, die fixer Bestandteil dieser Sportveranstaltung geworden sind.

Partyalarm nach dem Match
Sorgen um die Abend- und Nachtgestaltung muss man sich am See keine machen. Für Partystimmung und abshaken bis in die Morgenstunden sorgen täglich bis einschließlich Sonntag zahlreiche Side Events. DocLX Stars & Players-Party in der Fabrik , Ö3-Beachparty, Ö3-Pörtschach Night oder als krönender Abschluss die DocLX ChampionsNight, wo die Society, Spieler oder Nachtschwärmer bis in die Morgenstunden das Beach- und Partywochenende ein letztes Mal hochleben lassen können. „Eine sportliche Veranstaltung gekoppelt mit vier Tagen Party, sodass die Leute das ganze Wochenende hier genießen können“, meint Jager­hofer. Stressresistent dürfte er mittlerweile sein. „Wenn die ersten Spieler ankommen, merkt man natürlich, dass es losgeht. Eine Geschichte jagt dann die andere.“

Je näher das Finale rückt, umso größer ist auch die Anspannung bei Mr. Beachvolleyball. Durch sein fantastisches Team, das diese Sportveranstaltung schon zum zwölften Mal organisiert, funktioniere das fast schon von „alleine“.

Patriotismus
Zweites Geheimrezept, neben seiner langjährigen Erfahrung und seiner eingespielten Truppe, ist wahrscheinlich seine Verbundenheit zu seiner Heimat Kärnten: „Es gibt am See so wunderschöne Plätze.“

Nächste Seite: Hannes Jagerhofer im ÖSTERREICH-Interview

ÖSTERREICH: Wie liefen die Vorbereitungen zum zwölften Beachvolleyball Grand Slam?

Hannes Jagerhofer: Sehr gut. Es ist alles im grünen Bereich. Wir sind sehr zuversichtlich.

ÖSTERREICH: Was sind heuer die Extras und Neuigkeiten zum letzen Mal?

Jagerhofer: Diese großen Änderungen sind nicht mehr möglich, weil wir platzmäßig eingeschränkt sind, aber wir haben viele Kleinigkeiten verbessert. Wir haben zum Beispiel heuer einen Shutteldienst zwischen Pörtschach und Klagenfurt aufgemacht. Plus wurde seitens der Stadt wirklich ein Campingplatz in der Nähe eingerichtet.

ÖSTERREICH: Und in der VIP-Lounge treffen sich die Wirtschaftsgranden des Landes ...

Jagerhofer: Dieser Business to business-Bereich wird immer wichtiger. Wenn man geschäftliche Interessen verfolgt, ist es sicherlich vorteilhaft, das Turnier zu besuchen, denn es sind einige große Repräsentanten der Wirtschaft hier. Es sind ganz bestimmt schon einige Geschäfte beim Beachvolleyball entstanden.

ÖSTERREICH: Wie stressig sind diese Tage für Sie?

Jagerhofer: Es fängt schon zwei Wochen vor dem Turnier an. Auf einmal rufen Leute an, von denen man schon seit einem Jahr nichts mehr gehört hat, ob es da Möglichkeiten gibt, reinzukommen usw. Aber ich habe eine Truppe, die das schon seit zwölf Jahren quasi „alleine“ macht. Klar, wenn die ersten Spieler ankommen, dann merkt man schon ‚Jetzt geht's los’, und dann jagt Tag für Tag eine Geschichte die andere. Der Höhepunkt ist dann am Sonntag bei der Finalentscheidung. Ich freue mich schon auf die Stimmung im Stadion und auf die Euphorie.

ÖSTERREICH: Doch bevor es noch soweit ist, steigt noch am Samstag Ihre berühmte Party: Die Macht der Nacht, heuer im Schloss Loretto ...

Jagerhofer: Ja, wir sind nach Loretto gegangen. Wir haben heuer mehr auf Inszenierungen gesetzt. Sprich, mit einer tollen Truppe wird über das ganze Gelände inszeniert. Es wird eine andere Form des Entertainments, aber es passt perfekt zu diesem Objekt.

ÖSTERREICH: Ein perfekt inszeniertes Turnier, eine perfekt inszenierte Party. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Jagerhofer: Wichtig ist, dass das Publikum Bestandteil der Gesamtinszenierung ist. Beachvolleyball ist eine Sportveranstaltung, gepaart mit ein bisschen Erotik. Die Besucher sind bei den Spielen intensiv dabei und genießen Sommer, Sonne und das ­Feeling.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum