Djokovic mit neuem Preisgeld-Rekord

Tennis

Djokovic mit neuem Preisgeld-Rekord

Der Serbe spielte 2011 bereits 10,6 Millionen Dollar ein.

Die sensationelle Tennis-Siegesserie von Novak Djokovic im Jahr 2011 hinterlässt auch auf dem Bankkonto des Serben eindrucksvolle Spuren. Mit seinem Sieg am Sonntag im Finale der US Open hat Djokovic einen neuen Preisgeld-Rekord aufgestellt. Der 24-Jährige hat seit Jahresbeginn 10,6 Millionen Dollar (7,77 Mio. Euro) eingespielt, so viel hatte zuvor noch nie ein Akteur in einer Saison verdient.

Die bisherige Bestmarke hatten der Spanier Rafael Nadal (2010) und der Schweizer Roger Federer (2007) mit jeweils rund 10,2 Millionen Dollar (7,48 Mio. Euro) gehalten. Allein sein Finalsieg bei den US Open gegen Nadal hat Djokovic 2,3 Millionen Dollar (1,69 Mio. Euro) beschert. Djokovic hat 2011 bisher 64 seiner 66 Partien gewonnen und mit Australien, Wimbledon und New York drei der vier Grand-Slam-Turniere für sich entschieden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .