(c) GEPA

Rad-Doping

Ebner beruft gegen Sperre

Österreichischer U23-Fahrer will zweijährige Sperre nicht akzeptieren.

U23-Fahrer Christian Ebner beruft gegen die zweijährige Sperre durch den Anti-Doping-Ausschuss (ADA) des Österreichischen Radsport-Verbandes (ÖRV). Wie Ebners Anwalt Christian Flick am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, hat ihn der Niederösterreicher beaufragt, "gegen die Entscheidung des ADA Einspruch zu erheben".

Der ADA hatte Ebner am 9. Jänner 2007 u.a. zu einer Sperre von zwei Jahren - beginnend am 14. September 2006 - verurteilt. Grund für diese Sperre war ein versäumter Dopingtest. Ebner hatte sich laut ÖRV im Vorfeld der WM in Salzburg vor einer Kontrolle unerlaubt aus dem Trainingslager entfernt und den Test erst verspätet nachgeholt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .