Melzer gewinnt Krimi, bitteres Aus für Thiem
Melzer gewinnt Krimi, bitteres Aus für Thiem

Erste Bank Open

Melzer gewinnt Krimi, bitteres Aus für Thiem

Die beiden Österreicher mussten am Dienstag über die volle Distanz gehen.

Jürgen Melzer hat am Dienstag als einziger Österreicher das Achtelfinale der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle erreicht. Der Deutsch-Wagramer setzte sich gegen Lucky Loser Norbert Gombos mit 3:6, 6:4, 6:3. Für Dominic Thiem kam am späten Abend hingegen das frühe Aus. Der 21-Jährige unterlag dem Vorjahresfinalisten Robin Haase nach 91 Minuten mit 3:6, 6:3, 3:6.

Gombos mit Traumstart
"Routine, Kampfgeist, Kämpferherz - ich glaube, da war alles dabei. Ich wollte dieses Match einfach nicht verlieren", erklärte Melzer nach seinem Erfolg im Interview. Gombos war als "Lucky Loser" in den Raster gerutscht und bestritt sein heuer überhaupt erstes Hauptfeld-Match auf der Tour. Sein wertvollster Sieg 2014 war ihm im März in seiner Heimatstadt Bratislava in vier Sätzen gegen Dominic Thiem bei dessen Davis-Cup-Debüt gelungen. Und zu Beginn des Spiels gegen Melzer hatte es auch so ausgesehen, dass er einen weiteren prominenten Österreicher auf seine Abschlussliste setzt. Der erste Satz ging mit 6:3 an Gombos.

Melzer nach Sieg überglücklich

Nach einer Toilettenpause kam der auf Weltranglistenposition 123 zurückgefallene Melzer mit Elan zurück, Gombos schien den aber mit einem sofortigen Break im Keim zu ersticken. "Ich habe ihn dann aber gleich zurückgebreakt, da hatte ich auch etwas Glück dabei", gab der Wien-Sieger von 2009 und 2010 zu. "Danach war wichtig, dass ich nachgesetzt habe." Ein Break Melzers zum 4:2 glich Gombos zum 4:5 aus, doch holte sich das ÖTV-Ass Durchgang zwei.

Nach einer 3:1-Führung holte sich Melzer ein kritisches fünftes Game, auch ein bisschen mithilfe des Schiedsrichters. Nach 125 Minuten servierte Melzer aus. "So einen Sieg habe ich einfach gebraucht", jubelte er. "Das taugt mir, dass ich die ganze Zeit probiert habe, ihn aus dem Rhythmus zu bringen." Im ersten Satz habe Gombos so gut wie fehlerfrei agiert. "Dann habe ich die engen Punkte aber sehr gut gespielt. Wichtig war, dass ich mich nicht abschießen lasse."

Nun gegen Karlovic
Das Publikum in der gut besetzten Wiener Stadthalle hat das auch honoriert, feuerte seinen Favoriten an. "Die Leute sind mitgegangen, das beflügelt einen schon", meinte Melzer. "Das war echt schön, da draußen zu stehen." Am Mittwoch trifft Melzer nun auf den kroatischen Aufschlag-Riesen Ivo Karlovic.

Enttäuschung bei Aufsteiger Thiem
Für Thiem setze es mit der Dreisatz-Niederlage gegen Vorjahresfinalist Haase einen Rückschlag. "Das ist eine Riesen-Enttäuschung, die heute passiert ist", meinte Thiem in einer ersten Reaktion. Im Vorjahr war er erst im Viertelfinale nach großem Kampf dem französischen Topmann Jo-Wilfried Tsonga knapp unterlegen, auch dadurch waren die Erwartungen an den Weltranglisten-38. diesmal hoch. Haase hat zwar an dieses Turnier von 2013 gute Erinnerungen, doch zuletzt hatte der Ranking-72. nicht in Topform und seit den US Open nur bei Challengern gespielt.

Im ersten Duell mit Thiem schien der 27-Jährige aber das richtige Mittel gefunden zu haben. Der Niederösterreicher tat sich vor allem beim Service seines Gegners schwer. "Es war sehr schwer, seinen Aufschlag zu lesen", erklärte Thiem. "Die Return-Schwäche zieht sich über meine gesamte Saison, über mein Leben. Daran muss ich arbeiten." Auch habe er als Rückschläger schlecht reagiert. "Daher habe ich viele erste nicht returniert."

Haase als Österreich-Spezialist
Thiem startete mit einem Break zum 1:0, Haase schlug zum 2:2 zurück und holte sich nach einem Service-Durchbruch zum 5:3 Satz eins. In Durchgang zwei raffte sich der Lichtenwörther auf, einen 4:2-Vorsprung gab er nicht mehr aus der Hand. In Game vier des dritten Satzes wehrte der 21-Jährige letztlich zwei Breakbälle ab, den dritten nutzte Haase aber. Der ist ein Österreich-Spezialist, holte er doch neben dem Wien-Finale doch seine einzigen beiden Titel in Kitzbühel (2011 und 2012).

 22:31

Das war es für heute aus der Wiener Stadthalle! Wir sind morgen wieder mit der Partie von Jürgen Melzer gegen Ivo Karlovic für Sie dabei! Vielen Dank für Ihr Interesse.

 22:23

Der Niederländer macht den Sack zu! Haase gewinnt nach 91 Minuten mit 6:3, 3:6, 6:3! Schade!

 22:22

40:0

Völlig missglückte Vorhand von Thiem! Drei Matchbälle für Haase!

 22:22

30:0

Zwei schnelle Punkte für den Niederländer!

 22:21

Mit einem Ass verkürzt Thiem auf 3:5! Thiem braucht jetzt unbedingt das Rebreak, sonst ist das Turnier für ihn gelaufen!

 22:20

40:15

Ein Ass, ein Service-Winner - Thiem holt sich zwei Spielbälle!

 22:19

15:15

Wenn der Ball im Spiel ist, macht Haase im dritten Durchgang wieder den sichereren Eindruck!

 22:17

Keine Gnade! Haase beendet das Aufschlagspiel mit einem Ass druch die Mitte! Thiem serviert gegen den Matchverlust!

 22:16

30:0 - Haase kann sich aus sein Service verlassen, kommt nach guten Aufschlägen zu vielen freien Punkten!

 22:15

Staubtrocken verkürzt Thiem auf 2:4 und lässt keinen Punkt seines Gegners zu. Aber der Jungstar braucht das Rebreak!

 22:14

Thiem liegt mit Break zurück, muss jetzt sein Service unbedingt durchbringen - sonst wird es ganz, ganz schwierig!

 22:12

Haase lässt am Netz einen Volley aus und gerät dadurch in die Defensive, aber Thiem setzt seinerseits eine Rückhand knapp ins Aus! Spielball für den Niederländer - und der sitzt! Haase zieht auf 4:1 davon!

 22:09

15:0

Thiem bereitet den Punkt sehr gut vor, aber den vermeintlich einfachen Volley setzt er ins Netz... bitter!

 22:08

1:3

Eine Rückhand von Thiem landet im Aus! Der Niederösterreicher nimmt die Challenge, aber der Ball war klar draußen! Jetzt heißt es fighten!

 22:08

30:40

Durchatmen! Haase hat die Chance, geht auf den Winner, aber seine Rückhand bleibt im Netz hängen!

 22:06

0:40

Wie aus dem Nichts drei Breakchancen für Haase! Der Niederländer spielt das sehr intelligent, hat eine gute Länge in den Schlägen und wartet auf die Fehler von Thiem.

 22:05

Wer wackelt im Entscheidungsdurchang zuerst - Haase oder Thiem?

 22:03

Haase legt gleich das neunte Ass nach! Thiem ist bedient, da war nichts zu holen für den 21-Jährigen!

 22:02

40:15

Zwei Asse von Haase - keine Chance für Thiem, der jetzt wieder etwas hadert!

 22:01

Zu Null gleicht Thiem auf! Wenn der erste Aufschlag kommt, wird es ganz schwer für Haase den Niederösterreicher zu fordern.

 22:00

30:0

Wieder ein ganz starker Punkt von Thiem! Haase zunächst mit dem Stopp, dann spielt der Holländer einen guten Winkelball, aber Thiem passt am Netz gut auf und hat die richtige Antwort!

 21:59

Haase bringt sein Service zu 15 durch, jetzt ist Thiem erstmals im Entscheidungssatz an der Reihe.

 21:59

 21:57

30:15

Ganz wichtiger Auftakt in den dritten Durchgang! Beide Spieler riskieren jetzt nicht voll!

 21:54

Wie schon bei Jürgen Melzer erleben wir hier einen dritten Durchgang! Es bleibt spannend!

 21:53

Satzball Thiem! Der Niederösterreicher stürmt ans Netz, Haase versucht es mit dem Lob - der ist aber zu kurz, Thiem volliert sicher zum Satzausgleich!

 21:53

30:0 - zwei Punkte trennen Thiem noch vom Satzausgleich!

 21:52

5:3

Haase verkürzt auf 3:5, Thiem serviert auf den Satzgewinn!

 21:51

Spektakulärer Punktgewnn von Haase! Thiem mit einem Ball durch die Beine, aber der Niederländer passt am Netz auf und volliert ab.

 21:50

15:15

Immer öfter punktet Thiem über die Vorhand! Im Vegrleich zum ersten Satz ist der Niederösterreicher jetzt wie ausgewechselt und zeigt phasenweise sein Können!

 21:48

Haase serviert in Kürze gegen den Satzverlust!

 21:47

Der Knoten ist scheinbar geplatzt! Aus dem Lauf schlägt Thiem einen Vorhand-Winner die Linie entlang und zieht auf 5:2 davon!

 21:46

30:15

Thiem wird druckvoller, Haase jetzt mit großen Problemen, das Tempo mitzugehen!

 21:45

Da ist das Break! Thiem rückt gut ans Netz vor, den ersten Volley lässt er noch aus, den zweiten bringt Haase dann nicht mehr zurück ins Feld. Thiem führt 4:2!

 21:43

15:40

Thiem holt Haase mit einem Stopp nach vorne, passt am Netz gut auf und kann den Passierball des Niederländers wegvollieren! Zwei Breakchancen, das Publikum ist jetzt voll da!

 21:42

15:15

Haase diktiert den Ballwechsel, bewegt Thiem an der Grundlinie. Der Niederösterreicher fightet aber und wird belohnt!

 21:40

Spektakulärer Punktgewinn! Haase mit einem feinen Angriffsball, der Niederländer rückt nach und spielt einen guten Volley-Stopp! Thiem kommt gerade noch an den Ball und antwortet im Rutschen mit einem perfekten Passierball! Dieser Punkt muss Auftrieb geben!

 21:38

Thiem mit einem guten Aufschlag nach Außen, die anschließende Vorhand verzieht Thiem aber. Der Niederösterreicher muss über Einstand gehen!

 21:37

30:30

Bei 15:15 schlägt Thiem ein Ass, um gleich darauf einen Doppelfehler folgen zu lassen! Es wird heikel!

 21:35

2:2

Nein, wieder landet eine Rückhand von Thiem im Out! Spielball für den Vorjahresfinalisten, den verwertet er mit einem schönen Stopp - keine Chance für Thiem.

 21:34

30:30 - vielleicht geht jetzt etwas?

 21:33

30:15

Der nächste unerzwungene Fehler von Thiem! Haase kommt so zu vielen einfachen Punktgewinnen.

 21:32

Finstere Mienen in der Spielerbox von Thiem. Seine Eltern und auch Coach Günter Bresnik sind mit der Leistung des 21-Jährigen sichtlich nicht zufrieden.

 21:31

Thiem legt wieder vor - 2:1 für den Lichtenwörther.

 21:30

40:0

So könnte es gehen! Thiem mit einem Vorhand-Winner gegen die Laufrichtung von Haase, keine Chance für den Niederländer.

 21:28

Haase stellt zu Null auf 1:1! Vom Publikum gibt es aufmunternden Applaus für Lokalmatador Thiem.

 21:28

Thiem kommt nicht wirklich ins Spiel! Dem 21-Jährigen unterlaufen ungewöhnlich viele unerzwungene Fehler.

 21:27

Thiem legt vor, stellt zu 15 auf 1:0!

 21:25

Thiem muss sich nach dem verlorenen ersten Satz besonders beim Service steigern. Weniger als 30 Prozent seiner ersten Aufschläge waren im ersten Durchgang im Feld - das ist gegen einen Top-Mann wie Haase deutlich zu wenig.

 21:24

Thiem lässt sich beim Seitenwechsel am Knie behandeln - er dürfte aber nur eine kleine Aufschürfung haben. Kein Grund zur Sorge!

 21:23

Der erste Satz ist weg!

Haase muss über den zweiten Aufschlag, Thiem will Tempo machen, seine Rückhand segelt aber ins Aus!

 21:22

Thiem verschlägt eine Vorhand, zwei Satzbälle für Haase. Den ersten wehrt Thiem mit einem Cross-Winner von der Vorhand ab!

 21:21

15:15

Ein Ass von Haase, danach spieltd er Niederländer serve-and-volley, aber Thiem antwortet mit einem perfekten Lob!

 21:19

Breakball für Haase

... guetr Aufschalg von Thiem, der Return von Haase landet im Halbfeld. Der Niederösterreicher verzieht mit der Vorhand und kassiert das Break! Der Niederländer servirt auf den Satzgewinn.

 21:19

Spielball Thiem, aber der Niederösterreicher stret seinen zweiten Doppelfehler ein.

 21:17

30:30

Es wird brenzlig für Thiem, der hier bislang nicht überzeugen kann. Da haben wir schon deutlich bessere Spiele von ihm gesehen!

 21:15

Haase beendet eine lange Rallye mit einem Rückhand-Winner. Thiem lässt den Abdruck überprüfen und hat sich wieder verschätzt - 15 beide!

 21:13

3:4

Humorlos stellt Haase auf 4:3! Der Niederländer hat sich nach dem verpatzten Start gefangen, wirkt beim Aufschlag derzeit deutlich solider als Youngster Thiem.

 21:13

Haase mit einem starken Service, der Niederländer rückt nach und punktet mit einem Stopp.

 21:11

3:3

Gleich noch ein gutes Service, der anschließende Rückhand-Winner ist nur noch Formsache. Thiem gleicht aus.

 21:11

Da ist der erste Aufschlag - und gleich ein Ass! 40:15 für Thiem!

 21:10

15:15

Thiem spielt nach wie vor ohne ersten Aufschlag!

 21:07

Haase wird jetzt etwas aggressiver, kommt gut ans Netz vor. Der Niederländer volliert vorne sicher ab und holt sich zwei Spielbälle! Gleich den ersten verwertet er sicher zum 3:2!

 21:06

Thiem hat in der Anfangsphase mit dem ersten Aufschlag zu kämpfen! Nach zwei Spielen hält er bei einer Quote von nur 11 Prozent erster Aufschläge im Feld!

 21:05

Lange hat die Break-Führung nicht gehalten! Der Niederländer gleicht aus, stellt auf 2:2!

 21:03

Drei Chancen zum Rebreak! Haase mit einem Vorhand-Winner auf die Linie. Thiem lässt den Abdruck vom Hawkeye überprüfen, der Ball war drauf!

 21:02

0:30

Thiem startet sein zweites Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler und lässt eine zu lange Rückhand folgen.

 21:01

Jetzt hat auch Haase angeschrieben! Der Niederländer zeigt mit einigen Winner-Schlägen sein Potential!

 20:59

30:0

Schöner Rückhand-Winner von Haase!

 20:58

Das geht bislang sehr einfach! Haase ist überhaupt noch nicht in der Partie angekommen! Thiem bestätigt das Break schnörkellos!

 20:57

30:15

Thiem mit den ersten beiden Punkten bei eigenem Aufschlag, aber Haase kontert mit einem feinen Vorhand-Winner.

 20:55

Ideal Auftakt für Thiem! Der Youngster liegt mit Break voran, muss dafür aber nicht einmal viel tun! Haase zu fehlerhaft!

 20:53

0:40

Der Niederländer ist noch gar nicht in der Partie, verhilft Thiem zu drei Breakbällen!

 20:52

Los geht's! Der Niederländer eröffnet die Partie mit seinem Service!

 20:47

Die Einschlagphase hat begonnen!

 20:43

Riesiger Jubel in der Halle! Dominic Thiem betritt den Centre Court!

 20:43

Vorjahresfinalist Haase betritt den Platz!

 20:28

Nach über zwei Stunden Spielzeit hat Melzer hier das Achtelfinale erreicht! In Kürze geht es mit Dominic Thiem gegen Vorjahresfinalisten Robin Haase weiter.

 20:28

Aufschlag durch die Mitte, der Return von Gombos bleibt an der Netzkante hängen! Matchball für Melzer! Und gleich der erset sitzt! Gombos mit einer zu langen Vorhand! Spiel, Satz und Sieg für Melzer!

 20:27

Gombos bleibt dran! Wieder einer seiner Vorhand-Winner - 30 beide!

 20:26

30:0...

... zwei Punkte fehlen Melzer noch zum Aufstieg in Runde zwei!

 20:25

Die Nerven halten... problemlos verkürzt Gombos noch einmal auf 3:5! Melzer kann ausservieren!

 20:24

Wie gut sind die Nerven von Gombos? Der Slowake serviert in Kürze gegen den Matchverlust...

 20:22

5:2

Mit zwei starken Aufschlägen zieht sich Melzer aus er Affäre und holt sich einen Spielball! Melzer verischt es mit Aufschlag-Volley, der Passierball von Gombos landet im Aus!

 20:20

15:30

Melzer mit zwei Doppefehlern in Serie! Denkbar ungünstiger Moment!

 20:18

Unbeeidnruckt von den vergebenen Breakchancen verkürzt Gombos zu Null auf 2:4. Da war nichts zu holen für Melzer...

 20:17

Der Druck auf Gombos wächst - bei 1:4 braucht er das nächste Aufschlagspiel unbedingt!

 20:16

Yessss!! Melzer mit Glück und Nervenstärke, stellt nach fünf abgewehrten Breakbällen auf 4:1!!

 20:15

Auch den fünften Breakball kann Melzer mit einem guten Service abwehren! Dieses Game dauert schon mehr als neun Minuten...

 20:14

Wieder ein starker Return von Gombos, der sich die vierte Breakchance holt. Aber wieder kann Melzer abwehren - ganz wichtiges Game!

 20:12

Melzer wackelt... dritte Breakchance für Gombos, ein Ball des Slowaken bleibt an der Netzkante hängen. Glück für den Österreicher.

 20:11

Melzer wehrt den Brakball ab, legt dann aber einen Doppefehler nach! Nächste Breakchance, diesmal antwortet Melzer mit einem Service-Winner.

 20:10

Der Linienrichter gibt einen Ball von Gombos Aus! Die Entscheidung ist falsch, der Ball wird wiederholt - sehr zum Ärger des Slowaken!

 20:09

30:40

Melzer muss über den zweiten Aufschlag, Gombos drückt beim Return aufs Tempo und erwischt Melzer am falschen Fuß! Breakchance für den Slowaken!

 20:08

30:30

Bei 30:15 unterläuft Melzer ein Doppelfehler - es wird brenzlig!

 20:07

15:15

Eine ganz enge Partie! Gombos ist jetzt wieder aktiver, die Partie ist auf keien Fall durch...

 20:05

Schade, Gombos schreibt im dritten Durchgang an! Melzer hatte seine Chance, hoffentlich rächt sich das nicht.

 20:04

Stark gekämpft! Melzer rutscht aus, kommt aber wieder in die Rallye. Gombos macht den Fehler, Breakchance Melzer, der Slowake packt jetzt aber wie im ersten Satz einen knallharte Vorhand zum Winner aus...

 20:02

30:30

Melzer lässt nicht locker! Der Niederösterreicher will hier die schnelle Entscheidung!

 20:02

Gombos steht unter Druck - wie geht der Slowake mit der heiklen Situation um?

 20:00

3:0 - die Führung sieht richtig komfortabel aus, aber es is "nur" ein Break Melzer muss weiter aufpassen, der Weg Richtung Achtelfinale passt aber!

 19:59

3:0

Melzer lässt sich nicht beirren, mit starken Aufschlägen holt er sich zwei Spielbälle. Gleich den ersten verwandelt er!

 19:58

Melzer mit einem vermeintlichen Ass durch die Mitte. Gombos nimmt die Challenge, das Hawk-eye sieht den Aufschlag knapp im Aus. Der Ballwechsel muss neu gespielt werden - statt 30:0 steht es nun 15:15.

 19:56

Melzer erarbeitet sich die dritte Breakchance! Gombos muss über den zweiten Aufschlag gehen, der Niederösterreicher geht beim Return volles Risiko und wird belohnt - 2:0!

 19:55

Bei einem Netzroller hat Gombos Glück und wehrt die beiden Breakchancen ab.

 19:54

15:40

Melzer verteilt die Bälle hervorragend, Gombos kann nur noch reagieren! Zei Breakchancen für den Österreicher!

 19:52

0:30

Melzer will das Break, der 33-Jährige mit einem ganz aggressiven Beginn!

 19:51

Da ist das erste Game im dritten Durchgang! Zu 30 bringt Melzer sein Service durch!

 19:50

Guter Winkel von Melzer! Gombos grätscht den Ball an der Grundlinie noch irgendwie heraus, aber sein Rettungsversuch landet im Aus - zwei Spielbälle für den Österreicher.

 19:49

Melzer eröffnet den Entscheidungssatz, ein guter Start wäre jetzt enorm wichtig!

 19:45

Satzgewinn

Gombos muss wieder über den zweiten Aufschlag, Melzer setzt den Slowaken mit einem guten Return unter Druck und gleich aus!

 19:44

15:40

Doppelfehler von Gombos! Einen besseren Zeitpunkt für Melzer kann es eigentlich kaum geben...

 19:44

15:30

Guter Ballwechsel von Melzer! Er verteil die Bälle gut mit der Rückhand und zwingt Gombos zum Fehler!

 19:43

15:15

Melzer fightet, aber Gombos ist jetzt wieder der aktivere Mann auf dem Platz!

 19:42

Gombos serviert zum zweiten Mal gegen den Satzverlust - zuerst hat das ja sehr souverän ausgesehen..

 19:40

Bitter! Ein unerzwungener Fehler von Melzer bringt das Rebreak und Gombos ist wieder im zweiten Durchgang!

 19:40

Drei Punkte in Folge bringen Gombos die Breakchance!

 19:37

30:0 ...

... zwei Punkte fehlen Melzer zum Satzausgleich!

 19:36

Mit einem Service-Winner durch die Mitte verkürzt Gombos auf 3:5. Melzer serviert auf den Satzausgleich.

 19:35

30:0

Gombos serviert gegen den Satzverlust, bisher souverän.

 19:33

5:2

Spielball für Melzer! Mit einem Vorhand-Winner holt er sich das 5:2! Ganz wichtiges Spiel - Melzer blickt gleich wieder zu seinem Trainer! Der Deutsch-Wagramer steht knapp vor dem Satzausgleich!

 19:32

30:30

Melzer hat bei einer langen Rallye nach einem missglückten Stopp das Glück auf seiner Seite! Spielball oder Breakball?

 19:31

15:30

Gombos trifft zweimal exakt die Linie, es wird brenzlig für Melzer.

 19:30

Eine Rückhand von Gombos landet seitlich im Aus! Melzer zieht auf 4:2 davon!

 19:29

15:40

Zwei Breakchancen für Melzer! Gombos hadert und beißt in seinen Schläger!

 19:27

Starker Return von Melzer - es steht 0:30! Der 33-Jährige will hier das nächste Break!

 19:26

Ein relativ flotter Spielgewinn für Melzer. Der Deutsch-Wagramer stellt auf 3:2!

 19:25

40:15

Melzer wirkt bei eigenem Service jetzt deutlich stabiler als im ersten Satz!

 19:23

Nach zwei abgewehrten Breakmöglichkeiten stellt Gombos auf 2:2! Die Partie wird deutlich intensiver und emotionaler!

 19:21

Gombos wehrt die Breakchance nach einem starken Servide souverän ab. Nach einer langen Rallye und dem Fehler des Slowaken kommt Melzer aber zur nächsten Möglichkeit - aber Gombos isz wieder mit dem Aufschlag zur Stelle.

 19:20

30:40

Die Rückhand von Gombos ist zu lang, Melzer hat die nächste Breakchance!

 19:20

30:30

Melzer schnuppert am nächsten Break!

 19:16

2:1

Mit zwei Assen in Folge stellt Melzer auf 2:1! Der Niederösterreicher pusht sich jetzt, zeigt die Faust Richtung Trainer Waske! Melzer wirkt jetzt etwas befreiter...

 19:16

30:15

Gombos will jetzt etwas zu viel, überpowert ein ums andere Mal - uns soll es nicht stören!

 19:14

1:1

Da ist das direkte Rebreak! Melzer muss sich aber bei Gombos bedanken, der hier zwei Doppelfehler servierte und mit zwei unerzwungenen Fehlern kräftig mitgeholfen hat!

 19:13

15:40

Melzer kommt zu zwei Breakchancen! Das direkte Rebreak wäre hier enorm wichtig!

 19:12

0:30

Gombos mit zwei Doppelfehlern in Serie - geht jetzt vielleicht etwas?

 19:11

Melzer wirkt ratlos, blickt immer wieder in seine Spieler-Box!

 19:09

0:1

Melzer läuft gleich zu Beginn einem Break nach! Völlig verpatzter Auftakt von Österreichs langjähriger Nummer eins.

 19:08

15:40

Gombos bleibt der spielbestimmende Mann auf dem Platz! Mit drei Winner-Schlägen über die Vorhand setzt er Melzer bei eigenem Service wieder unter Druck.

 19:07

Melzer eröffnet den zweiten Durchgang!

 19:01

Der erste Satz geht nach 36 Minuten an den Slowaken! Gombos ist der aktivere Spieler, der mehr riskiert und dafür bislang belohnt wird! Melzer benötigt eine ganz klare Steigerung, will er hier noch einmal ins Match zurückkommen.

 19:00

6:3

Melzer will das zweite Service attackieren, sein Vorhand bleibt aber im Netz hängen. Zwei Satzbälle für Gombos, der gleich den ersten verwertet.

 18:59

30:0

Zwei schnelle Punktgewinne für Gombos, der nur zwei Punkte vom ersten Satzgewinn entfernt ist.

 18:57

Melzer zieht den Kopf aus der Schlinge, verkürzt auf 3:5! Das muss doch Selbstvertrauen geben. Gombos serviert auf den Satzgewinn!

 18:56

Einstand

Den ersten kann Melzer nach einer starken Rückhand abwehren, den zweiten lässt Gombos mit einer ganz wilden Vorhand liegen.

 18:55

15:40

Gombos diktiert das geschehen auf dem Platz! Melzer ist in der Defensive und hat die ersten beiden Satzbälle gegen sich.

 18:54

0:15

Gombos packt einen sehenswerten Rückhand-Winner aus, trifft genau die Linie! Der Slowake will sich offenbar das Ausservieren ersparen und geht aufs zweite Break los.

 18:53

Es gibt neue Bälle - Melzer serviert gegen den Satzverlust.

 18:52

Gombos zieht davon

Unter tatkräftiger Mithilfe von Melzer bringt Gombos sein Aufschlagspiel schließlich noch recht sicher durch. Nach dem Seitenwechsel serviert der Niederösterreicher gegen den Satzverlust!

 18:51

30:30

Spielball oder Breakball?

 18:50

15:15

Der Niederösterreicher stürmt nach einem Return ans Netz, wird aber einmal mehr passiert.

 18:49

Da ist das Break! Gombos führt mit 4:2, Melzer muss sich steigern!

 18:47

15:30

Melzer versucht es mit serve-and-volley, aber Gombos kontert mit einem starken Return. Gleich danach wird Melzer am Netz wieder eiskalt erwischt! Heikle Situation für Melzer.

 18:45

2:3

Gombos erhöht auf 3:2 - der Slowake macht in dieser Anfangsphase den etwas solideren Eindruck.

 18:43

30:15

Melzer ist noch nicht richtig in der Partie! Der Niederösterreicher ist zu passiv, wenn er dann doch etwas mehr riskiert, unterlaufen ihm zu viele Fehler.

 18:41

Ausgleich

Den ersten Spielball lässt Melzer noch liegen, den zweiten verwertet der Niederösterreicher zum 2:2!

 18:40

40:15

Gombos verzieht mit der Vorhand, zwei Spielbälle für Melzer.

 18:39

30:15

Melzer geht zweimal mutig an die Linien und punktet mit einem Rückhand-Winner.

 18:38

Beide Spieler agieren noch sehr fehlerhaft! Wir hoffen auf Besserung!

 18:35

Gombos legt vor

Noch erleben wir hier keinen Leckerbissen! Gombos mit dem nächsten Doppelfehler, bei 40:30 kommt aber gleich auch von Melzer wieder ein unerzwungener Fehler.

 18:33

30:15

Gombos zunächst mit einem Doppelfehler, dann muss er neuerlich über den zweiten Aufschlag gehen, aber Melzer begeht einen unerzwungen Return-Fehler.

 18:32

Melzer übersteht die erste heikle Phase bei eigenem Service und gleicht aus!

 18:31

Einstand

Glück für Melzer! Gobos setzt einen Vorhand-Ball seitlich knapp isn Aus - Einstand!

 18:30

15:40

Die ersten beiden Breakbälle für Gombos!

 18:30

15:30

Zweimal wird Melzer in seinen Schlägen zu kurz, zweimal schlägt Gombos eiskalt zu.

 18:27

Ein Aufschlag-Winner von Gombos beendet das Game der Partie. Der Slowake bringt nach Abwehr einens Breakballs sein Service letztlich durch.

 18:26

Melzer mit der ersten Breakchance der Partie, aber Gombos kann abwehren.

 18:25

30:30

Beide Spieler beginnen fehlerhaft!

 18:23

Los geht's! Gombos eröffnet die Partie mit eigenem Service!

 18:21

Gombos feierte in der Quali zwei Sieg, ehe er im Qualif-Finale gegen Miloslav Mecir verlor. Durch die Absage von Martin Klizan rutschte er als Lucky Loser doch noch in den Hauptbewerb.

 18:19

Jürgen Melzer ist aktuell die Nummer 123 der ATP-Weltrangliste und steht nach seiner Verletzung dank des "protected ranking" im Hauptbewerb der Erste Bank Open.

 18:17

Die Einschlagphase hat begonnen!

 18:14

Die beiden Spieler haben soeben den Court betreten.

 18:05

Nach zwei Stunden und 24 Minuten hat Ivo Karlovic den Argentinier Federico Delbonis bezwungen! Der Kroate steht nach einem hart umkämpften 6:7 (1), 7:6 (9), 7:6 (2)-Erfolg in Runde zwei der Erste Bank Open in Wien. In Kürze geht es am Centre Court mit der Partie zwischen Jürgen Melzer und Norbert Gombos weiter!

 17:23

Das Warten auf die Partie von Jürgen Melzer geht weiter! Delbonis und Karlovic gehen nach zwei Tiebreaks in den dritten Durchgang!

 15:26

Das erste Spiel am Centre Court ist soeben zu Ende gegangen. Der Brasilianer Thomaz Bellucci gewann gegen Paul-Henri Mathieu aus Frankreich mit 6:1, 6:4. Nach der Partie zwischen Federico Delbonis und Ivo Karlovic trifft Jürgen Melzer auf den slowakischen Lucky Loser Norbert Gombos.

 14:40

Hezlich willkommen beim oe24-Liveticker. Heute ist Österreicher-Tag in der Wiener Stadthalle. Jürgen Melzer macht in der dritten Partie nach 13.50 Uhr den Anfang, nicht vor 18.30 Uhr greift Youngster Dominic Thiem ins Geschehen ein. Wir berichten von beiden Partien LIVE.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .