29. Oktober 2018 16:59
E-Sports
Europa greift nach Titel bei LoL-WM
Bei der diesjährigen League-of-Legends-WM kann Europa wieder den Titel holen.
Europa greift nach Titel bei LoL-WM
© oe24

Die WM des derzeit meistgespielten Computerspiels weist dieses Jahr eine große Überraschung auf. Die letzten Jahre dominierten durchwegs koreanische Teams das Geschehen in League of Legends (LoL), doch bei der heurigen WM in Südkorea ist alles anders. Ein europäisches Team macht sich auf den "Summoners Cup" zu holen: Fnatic steht im Finale und ist die große Hoffnung Europas auf den Titel.

Das Team von Fnatic war der allererste LoL-Weltmeister, 2011, in einer Zeit, als das Spiel noch in den Kinderschuhen steckte und Koreaner gar nicht mitspielten. Die Euphorie unter den Fans ist riesig, nach sieben Jahren wieder ganz oben zu stehen. Fnatic geht als Favorit in das Best-of-5-Finale gegen Invictus Gaming (IG) aus China, hatten die Europäer ihre chinesischen Kontrahenten doch bereits in der Gruppenphase in die Schranken weisen und zwei von drei Duellen gewinnen können.


Fnatic trifft im Finale auf IG

Am 3. November ab 8:30 will Fnatic die Sensation perfekt machen. Die beiden Teams treffen im ausverkauften Munhak-Stadium in Incheon vor 50.000 Fans aufeinander.