Fußballer schlägt Schiedsrichter tot

Todes-Drama in Mexiko

Fußballer schlägt Schiedsrichter tot

Bei einem Fußballspiel in Mexiko wurde der Schiedsrichter getötet.

Bei einem Amateurspiel in Mexiko ist es zu einem schrecklichen Vorfall gekommen. Das tödliche Drama ereignete sich in der Stadt Tulancingo. Schiedsrichter Viktor Tejo zeigte dem Spieler Ruben Rivera Vazquez die Rote Karte wegen Beleidigung. Vazquez geriet dermaßen in Rage, dass er dem Schiri einen Kopfstoß verpasste.

Der Unparteiische blieb daraufhin regungslos liegen, Sanitäter konnten ihm nicht mehr helfen, Viktor Tejo verstarb noch auf dem Fußballplatz. Vazquez indes konnte in dem Trubel entkommen. DIe Polizei fahndet nach dem Täter.

In Mittel- und Südamerika kommt es immer wieder zu tragischen Gewalttaten gegen Schiedsrichter. Erst vor einigen Monaten erschoss ein argentinischer Amateurspieler den Schiedsrichter, nachdem er ihn des Feldes verwiesen hatte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .