Giunti nach positivem Doping-Test suspendiert

Der Radsport-Weltverband UCI hat den Italiener Massimo Giunti wegen eines positiven Doping-Tests vorläufig suspendiert. Der 35-Jährige sei am 23. Februar in einer Trainingskontrolle positiv auf das Dopingmittel EPO getestet worden, teilte die UCI am Mittwoch mit. Es habe sich dabei um einen gezielten Urin-Test gehandelt, nachdem Giuntis Blutprofil in seinem biologischen Pass auffällig gewesen sei.

Giunti habe das Recht, bei der Analyse der B-Probe dabei zu sein. Der Profi des Continental-Teams Androni Giocattoli bleibe bis zu seiner Anhörung vor dem italienischen Verband vorläufig gesperrt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .