Grüner schloss die Saison mit Platz fünf ab

Grüner im letzten Snowboard-Crossbewerb Fünfter

Lukas Grüner hat am Freitag die Weltcup-Saison im Snowboard Cross mit Rang fünf beendet. Der ÖSV-Boarder gewann beim Weltcupfinale in La Molina/Spanien das kleine Finale, den Sieg holte sich der Franzose Pierre Vaultier, der nach fünf Siegen und einem zweiten Platz in sieben Saisonrennen auch den Cross-Weltcup gewann. Als bester Österreicher im Disziplinen-Weltcup belegte Mario Fuchs Platz sieben.

Bei den Damen siegte die Norwegerin Helene Olafsen. Die Gesamtwertung holte sich die am Freitag drittplatzierte kanadische Olympiasiegerin Maelle Ricker vor Olafsen. Die Salzburgerin Manuela Riegler beendete nach 16 Jahren im Rennzirkus und 308 Weltcuprennen ihre Karriere. Die 35-Jährige verabschiedete sich mit Rang 13. Beste ÖSV-Läuferin war Maria Ramberger mit Rang zehn in La Molina und Platz 14 im Disziplinen-Weltcup. Am Samstag folgt in La Molina der letzte Halfpipe-Bewerb der Saison 2009/10.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .