Box-Profi (27) stirbt bei Trainingskampf

Im Ring zusammengebrochen

Box-Profi (27) stirbt bei Trainingskampf

Er wollte sich auf einen großen Kampf vorbereiten, doch jetzt ist er tot. Der Boxer Dwight Ritchie starb laut britischen Medien am Samstag während eines Trainingskampfs. Gemeinsam mit Michael Zerafa stieg der 27-Jährige in den Ring. Dabei kassierte der Australier wohl einen harten Körpertreffer.

Daraufhin soll Ritchie zurück in seine Ecke gewankt und dort zusammengebrochen sein. Der Vater von drei Töchtern wurde dann sofort reanimiert, allerdings vergebens. Der Weltergewichtler starb noch im Ring.

"Schockiert und mit großer Traurigkeit müssen wir bekannt geben, dass der kämpfende Cowboy Dwight Ritchie bei der Tätigkeit verschieden ist, die er am meisten liebte. Als Dwights Promoter und Freund ist es für mich unerträglich und schwer zu verstehen, was heute passiert ist. Dwight wird uns als eines der größten australischen Talente in Erinnerung bleiben. Ein Mann, der genau so kämpfte, wie er lebte. Ruhe in Frieden, Cowboy. Du wirst auf ewig vermisst werden", schrieb sein Manager Jake Ellis auf Facebook.

Für seine Familie und vor allem seine Kinder wurde nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Auf "GoFundMe" kann man online spenden.

Es ist die zweite Todesnachricht in nur wenigen Wochen, die den Boxsport erschüttert. Erst vor drei Wochen verstarb der US-Amerikaner Patrick Day an den Folgen eines K.o.'s.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum