Ist das der härteste Rugby-Profi der Welt?

Mit Jochbeinbruch gespielt

Ist das der härteste Rugby-Profi der Welt?

Burgess führte sein Team trotz schwerer Verletzung zum Gewinn der Meisterschaft.

Der nächste Beweis, dass Rugby-Profis ordentlich einstecken können! Sam Burgess von den South Sydney Rabbitohs wird im Spiel gegen die Bulldogs schon nach wenigen Minuten unsauber gecheckt!

Die Folgen: Das Jochbein ist gebrochen, das rechte Auge zugeschwollen zu und aus der Nase rinnt Blut. Der 25-Jährige spielt trotzdem weiter und hält die 77 (!) Minuten bis zum Schluss durch. Das Leiden hat sich für Burgess allerdings ausgezahlt. Die Rabbitohs werden erstmals nach 43 Jahren australischer Rugby-Meister.

Emotionaler Titelgewinn
"Worte können nicht beschreiben, was das heute für mich und tausende Menschen, die den Klub lieben, bedeutet", schreibt der Brite auf Twitter. Unter Tränen umarmt der gezeichnete Burgess nach dem Fight seine Mitspieler, seine Mutter und Russel Crowe. Der 50-jährgie Hollywood-Star ist Mitbesitzer des Teams und hat den britischen Profi nach Australien gelotst.

© Instagram/Sam Burgess

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .