Kogler jubelte mit Handball-Heroes

Euro-Wunder

Kogler jubelte mit Handball-Heroes

Unser Team stürmte mit einem 32:28 gegen Nordmazedonien zum Gruppensieg.

Wiener Stadthalle, Dienstagabend, 19:41: 10.000 Fans und Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler feierten, die Spieler am Feld lagen sich in den Armen: Das EM-Märchen geht weiter! Gegen Nordmazedonien siegte unser Team souverän mit 32:28, gewann auch das 3. Gruppenspiel bei der Heim-EURO. "Unglaublich! Großen Respekt, das ist überragend", jubelte Coach Pajovic.

Überragender Eichberger im Tor

Österreich startete wie die Feuerwehr - mit einem überragenden Eichberger im Tor: Der 26-Jährige hielt in den ersten 10 Minuten 6 von 10 Schüssen, nahm das Publikum mit und wurde mit Schlusspfiff von Kogler als "Man of the Match" ausgezeichnet. Vorne klappte das Offensivspiel wie schon in den ersten beiden Spielen ideal: Angeführt von Weber und Bilyk (je 4 Tore) lag Österreich zur Pause mit 18:12 voran - eine imposante Leistung!

© APA

Österreich schloss nach der Pause nahtlos an die gute Leistung an: Binnen weniger Minuten sorgte unser Team für die Entscheidung, zog dank eines weiter überragenden Eichbergers auf bis 10 Tore Vorsprung davon. Die Halle bebte, Österreich gewann am Ende - mit einer angezogenen Handbremse und Rotation - mit 32:28 - eine Machtdemonstration. Beste Werfer: Weber (7), Bilyk (6), Bozovic und Posch (je 5).

Erstmals in der Geschichte geht Österreich als Gruppensieger in die Hauptrunde. Dort wartet am Donnerstag Kroatien, Weltmeister von 2003 - das Wiener Märchen soll weitergehen! oe24 tickert für Sie LIVE ab 18:15!

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .