Die Russin ist noch nicht in Topform

Tennis

Kusnezowa mit Mühe in dritte Miami-Runde

Die Russin bezwang die Chinesin Peng Shuai nur mit viel Mühe.

Mit dieser Performance hat sich die topgesetzte Swetlana Kusnezowa nicht zur Favoritin für das WTA-Premier-Turnier in Miami gemacht. Die Russin rang die Chinesin Peng Shuai am Donnerstag nur mit viel Mühe mit 6:2,3:6,6:4 nieder. Die 24-Jährige ist heuer bisher noch nicht über die Achtelfinalphase hinausgekommen, mit 43 unerzwungenen Fehlern überzeugte sie neuerlich nicht.

Sie erreichte Runde drei aber ebenso wie Venus Williams (USA) und Agnieszka Radwanska (POL), die Nummern 3 und 6 des mit 4,5 Mio. Dollar dotierten Turniers. Ausgeschieden sind gleich bei ihrem ersten Auftritt bei kühlen Temperaturen in Miami hingegen Li Na und Flavia Pennetta. Die als Nummer 8 gesetzte Chinesin unterlag der Schweizerin Timea Bacsinszky mit 6:7 im dritten Satz, die als Nummer 10 gereihte Italienerin geriet gegen Andrea Petkovic im dritten Durchgang mit 0:6 unter die Räder.

Bei den Herren waren noch keine Gesetzten im Einsatz. Dafür wurde aber der erste Gegner von Jürgen Melzer, der dank seiner Setzung ja ein Freilos hat, ermittelt. Der Kolumbianer Alejandro Falla rang Victor Hanescu (ROM) 7:6(4),3:6,6:4 nieder. Gegen den zwei Jahre jüngeren Weltranglisten-70. hat Melzer bisher noch nie gespielt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .