Liu und Chen bei German-Open im Achtelfinale

Liu Jia und Chen Weixing sind am Freitagabend bei den Tischtennis-German-Open in Berlin ins Achtelfinale eingezogen. Österreichs Nummer eins bei den Damen kam nach einem 4:1 gegen die Polin Natalia Partyka sowie einem 4:2 gegen die Koreanerin Seok Ha Jung weiter. Chen behielt nach einem 4:0 gegen den Tschechen Jiri Vrablik auch gegen den Deutschen Patrick Baum mit 4:3 die Oberhand.

Liu bekommt es am Samstag im Achtelfinale mit Huang Yi-Hua aus Taiwan zu tun, Chen mit dem in der Weltrangliste auf Rang neun liegenden Chinesen Chen Qi.

Das Aus in der zweiten Runde kam hingegen für Robert Gardos, der sich gegen den regierenden chinesischen Weltmeister Wang Hao zwar nach einem 0:3-Satzrückstand noch einmal zurückkämpfte, schlussendlich aber mit 2:4 verlor. Zum Auftakt hatte der Spanien-Legionär den Russen Alexander Schibajew mit 4:2 besiegt. Li Qiangbing musste in der ersten Runde beim Stand von 0:3 gegen die Spanierin Zhu Fang wegen Fiebers krankheitsbedingt aufgeben müssen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .