Ljubicic kämpft Roddick im Finale nieder

Indian Wells

Ljubicic kämpft Roddick im Finale nieder

Kroate schlägt favorisierten Amerikaner zweimal im Tiebreak.

Der Kroate Ivan Ljubicic hat die Überraschung perfekt gemacht und das mit 4,5 Millionen Dollar dotierte Tennisturnier von Indian Wells gewonnen. Der Weltranglisten-26. besiegte am Sonntag (Ortszeit) im Finale den als Nummer sieben gesetzten US-Amerikaner Andy Roddick 7:6(3),7:6(3) und holte damit erstmals den Titel bei einem Masters-1000-Turnier, der höchsten Kategorie auf der ATP-Tour.

Die 31-jährige ehemalige Nummer drei der Welt beeindruckte wie schon bei seinen Siegen gegen die Topstars Novak Djokovic (SRB) und Rafael Nadal (ESP) mit 21 Assen und 43 Winner. Der aufschlagstarke Roddick ließ zwar ebenfalls kein Break zu, kam seinerseits aber auf "nur" zwölf Asse. Ljubicic darf sich über einen Siegerscheck in der Höhe von 605.500 Dollar freuen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .