Nadal fertigt Federer ab

Madrid

Nadal fertigt Federer ab

Spanier feiert beim Heimturnier sicheren Zweisatz-Sieg über Nr. 1 der Welt.

Der spanische Tennis-Profi Rafael Nadal hat in einer Neuauflage des letztjährigen Finales das mit 3,7 Millionen Euro dotierte ATP-Masters in Madrid gewonnen. Im Finale setzte sich der Iberer am Sonntagabend mit 6:4,7:6 (5) gegen den Schweizer Weltranglistenersten Roger Federer durch, dem die Titelverteidigung missglückte.

Federer gewann nur einen Punkt weniger (84:85) als Nadal und schaffte dreimal das Re-Break (einmal im ersten Satz und zweimal im zweiten), doch in den entscheidenden Phasen unterliefen ihm einige unerzwungene Fehler zu viel. Der Schweizer musste sich dem Hausherren nach 2:10 Stunden im 21. Duell zum 14. Mal geschlagen geben, zum 12. Mal in einem Finale (5 Siege) und zum 10. Mal auf Sand (2 Siege).

Tennis-Geschichte
Nadal schrieb mit dem Sieg in Madrid gleich zweimal Tennis-Geschichte. Der Spanier feierte seinen 18. Sieg bei einem Masters-Turnier, womit er den US-Amerikaner Andre Agassi überflügelte und nun alleiniger Rekordhalter ist. Zudem gewann er mit Monte Carlo, Rom und Madrid erstmals in einer Saison alle drei Masters-1.000-Sandturniere. In seinen 15 Sandpartien in diesem Jahr gab er nur zwei Sätze ab. Rechnet man die beiden Spiele im Davis-Cup-Finale im vergangenen Dezember dazu, ist Nadal auf seiner Lieblingsunterlage seit 17 Begegnungen ungeschlagen.

Vorstoß in Weltrangliste
Als Belohnung für die starken Leistungen verbessert sich Nadal in der am Montag erscheinenden Weltrangliste auf Kosten des in Madrid verletzungsbedingt fehlenden Serben Novak Djokovic auf den zweiten Platz.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .