Neuner praktisch fix Biathlon-Weltcup-Siegerin

Nach Platz acht im letzten Sprint-Rennen der Biathlon-Saison am Donnerstag in Chanty-Mansijsk ist Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner der große Kristall-Pokal kaum noch zu nehmen. Nur ein Ausfall im Massenstart am Samstag kann den zweiten Gesamtweltcup-Erfolg der 23-jährigen Deutschen nach 2008 noch verhindern, die damit ihrer bisher erfolgreichsten Saison die Krone aufsetzen würde.

Bei böigen Winden in der Kälte Sibiriens hatte sich die zweimalige Goldmedaillen-Gewinnerin von Whistler zwar drei Schießfehler erlaubt, mit einer starken Laufleistung raste sie aber zum 17. Mal nacheinander in die Top Ten. Ihre Landsfrau Simone Hauswald sicherte sich mit Platz vier den Sprint-Weltcup. Der Tagessieg ging an die Russin Jana Romanowa, die in 20:59,3 Minuten vor der Französin Marie Laure Brunet und der Schwedin Helena Jonsson gewann.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .