Der Finne siegte in Oslo

Olympia-Zweiter Piiroinen vorzeitig TTR-Champion

Finnlands bester Freestyle-Snowboarder Peetu Piiroinen hat sich am Sonntag in Oslo zum vorzeitigen Gewinner der Ticket-to-Ride-Tour gemacht. Der Olympia-Zweite in der Halfpipe gewann den prestigeträchtigen Slopestyle-Bewerb auf dem Holmenkollen-Sprunghügel und kann damit bereits vor dem US Open (16. bis 21. März) nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Die TTR-Tour steht in Konkurrenz zum FIS-Weltcup und vereint den Großteil der weltbesten Freestyle-Snowboarder. Bei Olympia in Vancouver hatte sich Piiroinen in der Pipe nur US-Superstar Shaun White geschlagen geben müssen. Für den Sieg in Oslo und die TTR-Gesamtwertung erhält der 22-Jährige 85.000 Dollar (62.583 Euro). "Ich hab so viele Podestplätze geholt und mich nicht verletzt. Es hätte gar nicht besser laufen können", sagte Piiroinen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .