Die Kärntnerin holte ihr zweites Gold

Ouschan gewann bei Billard-EM auch im 10er Ball

Die Österreicherin Jasmin Ouschan hat nach dem Titel im 141-Endlos-Bewerb bei der Billard-EM in Zagreb auch im 10er Ball gewonnen. Im Viertelfinale setzte sich Ouschan mit 6:3 gegen die Schweizerin Claudia Kunz durch, im Halbfinale 6:4 gegen die Norwegerin Line Kjörsvik und im Finale nach 1:3-Rückstand mit 6:3 gegen den deutschen Shootingstar Ina Jentschura.

Die Disziplin wird erstmals bei den Kontinentaltitelkämpfen ausgetragen. "Das war ein wirklich hart erkämpfter Sieg für mich. Zuerst das schwere Match gegen Kjörsvik. Dann habe ich wirklich alles geben müssen, um die scheinbar befreit aufspielende Deutsche in Schach halten zu können. Ich bin nun wirklich überglücklich, dass ich ruhiggeblieben bin, und dass ich, als es darauf ankam, meine Leistung habe abrufen können", erklärte Ouschan, die sich nach dem Tag "komplett ausgelaugt" fühlte. Weiter geht es Dienstagabend im 8er Ball, in Runde drei wartet die Niederländerin Tamara Rademakers.

Ouschan hat eine anstrengende Turnierwochen hinter sich, sie hofft, schnell ein wenig Energie tanken zu können, denn sonst werde es ganz schwer in den letzten beiden Disziplinen. "Dennoch bin ich mit meiner Leistung bisher sehr zufrieden, denn in beiden Disziplinen spielte der Glücksfaktor beim Anstoß nicht diese wichtige Rolle, sondern es stehen die eigenen Fähigkeiten im Vordergrund. Bei den nun kommenden Disziplinen gehört auch das eine oder andere Mal ein bischen Glück dazu, um zu gewinnen." Nach 8er Ball steht noch 9er Ball auf dem Programm, in beiden Bewerben ist Ouschan Titelverteidigerin. Sie kann sich zur vierfachen Europameisterin krönen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .