Phoenix gleicht gegen Lakers aus

NBA

Phoenix gleicht gegen Lakers aus

Playoff-Serie nach 115:106-Sieg der Suns nun 2:2 - Hochspannung!

Die Finalserie der Western Conference in der NBA ist wieder völlig offen. Die Phoenix Suns glichen am Dienstag gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers mit ihrem zweiten Heimsieg in Folge auf 2:2 aus. Dank einer starken Leistung ihrer Reservespieler und in der entscheidenden Phase großer Treffsicherheit von jenseits der Dreipunktelinie setzten sich die Suns im US Airways Center 115:106 durch.

Da vermochten auch 38 Punkte, zehn Assists und sieben Rebounds von Lakers-Superstar Kobe Bryant nichts auszurichten. "Sie haben eine großartige Bank", gestand Bryant. Die Ersatzspieler der Suns übertrumpften jene der Lakers 54:20. "Sie haben ganz einfach den Unterschied gemacht", erklärte Suns-Spielmacher Steve Nash, der 15 Punkte beisteuerte. Bester Werfer der Suns war der in Spiel drei überragende Amare Stoudemire mit 21 Zählern.

Die "best of seven"-Serie beginnt nun praktisch von neuem. In Spiel fünf in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben wieder die Lakers Heimvorteil. Im Finale der Eastern Conference führt Rekordmeister Boston Celtics gegen Orlando Magic 3:1.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .