Das Knie bereitet dem Russen Probleme

Pluschenko unterzieht sich erneut Knieoperation

Olympia-Silbermedaillen-Gewinner Jewgenij Pluschenko, der wegen Knieschmerzen für die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Turin in dieser Woche abgesagt hat, wird sich einer weiteren Operation unterziehen. "Ich denke, da ist eine alte Verletzung wieder akut geworden. Ich wollte einen weiteren Vierfachen in mein Programm einbauen, ich denke, dadurch kam zu viel Druck auf mein Knie", so der Russe.

Den Eingriff will er im Mai oder Juni vornehmen lassen, bis dahin wird Pluschenko bei Schauläufen auf Vierfachsprünge verzichten, um das Knie nicht noch stärker zu belasten. "Ich bin optimistisch, dass ich zu hundert Prozent fit für die nächste Saison werde", meinte der Olympiasieger von 2006, der 2014 in Sotschi auf Heim-Gold losgehen möchte. Der 27-Jährige ließ sich bereits 2007 das rechte Knie operieren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .