Rad-Profi kämpft nach Horror-Sturz um Leben

Drama in Italien

Rad-Profi kämpft nach Horror-Sturz um Leben

Ein fürchterlicher Unfall hat sich beim Radrennen Florenz-Viareggio ereignet. Vier Fahrer kamen bei einer Abfahrt in hohem Tempo schwer zu Sturz und fielen einen Abhang hinunter, das berichtet der Schweizer Blick. Michael Antonelli aus San Marino erwischt es am schwersten. Der 19-Jährige verletzte sich schwer, wurde mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen und befindet sich derzeit in kritischem Zustand.

Der Jungprofi liegt auf der Intensivstation. "Wir können nur bestätigen, dass sich sein Zustand in den letzten Stunden verschlechtert hat", teilte sein Team mit. "Weitere Informationen können wir erst nach Absprache mit den Ärzten und der Familie des Fahrers herausgeben." Gerüchte, Antonelli sei tot, wurden vom Spital zerstreut. "Er ist juristisch und klinisch am Leben", so der Arzt Giovanni Squarci zum Portal "SMT San Marino".

Glück im Unglück hatten die weiteren drei Sturzopfer. Sie kamen mit dem Schrecken davon. Das Team von Antonelli hat nach dem Horror-Unfall seine Teilnahme an der Rundfahrt zurückgezogen. "In diesem schwierigen Moment wird alle Energie, Aufmerksamkeit, die Gedanken und Gebete der Team-Mitglieder für Michael eingesetzt", schreibt die Equipe in einer Mitteilung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum