Rogan holt in Peking Bronze

Olympia-Prognose

Rogan holt in Peking Bronze

Internationaler Schwimmverband tippt den Ausgang der Schwimmbewerbe bei Olympia 2008: Rogan Dritter über 200 m Rücken.

Der Olympia-Zweite Markus Rogan wird am 15. August 2008 im Olympia-Finale über 200 m Rücken auf Rang drei landen und damit Österreichs einzige Medaille bei den Pekinger Schwimm-Bewerben holen. Diese Prognose veröffentlichte das LEN-Magazin des Europäischen Schwimm-Verbandes in seiner neuesten Ausgabe, wonach der OSV-Star - als Europas einzige Hoffnung tituliert - hinter dem US-Duo Michael Phelps und Ryan Lochte anschlagen wird.

Rogan will Gold
Befragt wurden Verantwortliche der 51 LEN-Mitgliedsverbände, Sport-Persönlichkeiten und führende Journalisten des Kontinents. Rogan kümmert diese Prophezeiung freilich wenig, er geht unbeirrt seinen Weg in Richtung Olympia-Gold. "Einige Tage vor den Spielen in Athen war ich in keiner internationalen Medaillen-Prognose dabei", erklärte der 25-Jährige. "Und da war ich ja doch doppelter Europameister. Dann habe ich zweimal Olympia-Silber geholt."

Tritt Phelps überhaupt an?
Der Wiener stellt auch infrage, ob der als Sieger erwartete Phelps in China über 200 m Rücken überhaupt antritt. Im Programm des Ausnahmekönners war Rogans favorisierte Distanz bisher immer auf der Strecke geblieben, da er anderen Bewerben den Vorzug gegeben hatte. Zunächst müsste Phelps Anfang Juli ja auch die US-Trials überstehen, unter die Top Zwei kommen. "Außerdem glaube ich, dass Aaron Peirsol auf der Langstrecke routinierter ist."

Harvard hat Vorrang
Vorerst liegt Rogans ganze Aufmerksamkeit aber nicht beim Schwimmen, auch nicht auf der nächstwöchigen Kurzbahn-EM in Debrecen. Denn Österreichs "Sportler des Jahres 2004" hatte für Dienstagabend einen Flug nach Paris gebucht, wo er am Mittwoch die letzte von drei Hürden zur Aufnahme an der renommierten Harvard-Universität nehmen will. 80.000 Interessenten gab es, von den verbliebenen 2.000 machen 900 das Rennen.

Phelps könnte 9 Goldene holen
Laut LEN-Prognose würde Phelps übrigens mit bis zu neun Goldmedaillen aus Peking abreisen. Ihm werden von den Experten Individual-Siege über 100 und 200 m Delfin, 200 und 400 m Lagen, 200 m Rücken und 200 m Kraul vorhergesagt. Dazu kommen Erfolge mit den US-Staffeln über 4x100 m Kraul und 4x200 m Kraul sowie 4x100 m Lagen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .