Scarponi weiter Führender bei Tirreno-Adriatico

Radprofi Michele Scarponi hat seine Spitzenreiter-Position bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico am Sonntag verteidigt. Im Ziel der 5. Etappe reichte dem Italiener, der vor zwei Jahren eine 15-monatige Dopingsperre abgesessen hatte, nach 216 Kilometern bei der Bergankunft in Comurano ein Platz in der zweiten Verfolgergruppe.

Den Tagessieg auf der wegen Schneefalls verkürzten Etappe sicherte sich der Astana-Profi Enrico Gasparotto aus Italien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .