Schubert erklettert erneut WM-Medaille

Kletter-WM

Schubert erklettert erneut WM-Medaille

Insgesamt siebente WM-Medaille für Tiroler Titelverteidiger von Innsbruck 2018.

Der Tiroler Jakob Schubert hat am Donnerstag mit Bronze im Vorstieg seine zweite Medaille bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Hachioji geholt. Am Dienstag hatte der 28-Jährige bereits mit Silber im Bouldern zugeschlagen. Der Titelverteidiger von Innsbruck 2018 musste sich mit 33+ in einer knappen Entscheidung nur dem Tschechen Adam Ondra (34+) und Alexander Megos (33+) geschlagen geben.

Der Deutsche erhielt im von acht Athleten bestrittenen Finale bei gleicher Wertung wie Schubert aufgrund seines Sieges im Semifinale Platz zwei. Schubert war im Semifinale Sechster geworden. Im Vorjahr in Tirol hatte in dieser Disziplin Schubert vor Ondra und Megos gewonnen. Für Schubert ist es die siebente WM-Medaille. Im Vorstieg hatte er außer 2018 auch 2012 Gold geholt, Silber in dieser Disziplin wurde es 2011 und 2016. In Innsbruck hat Schubert zudem den Titel in der Kombination geholt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .