(c) REUTERS

NBA

Suns bleiben an Mavericks dran

Phoenix feiert gegen Minnesota 37. Saisonsieg und hält Kontakt zu Dallas.

Die Phoenix Suns sind in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) Tabellenführer Dallas Mavericks weiter auf den Fersen. Das Team aus Arizona gewann am Donnerstagabend das Spitzenspiel gegen die San Antonio Spurs klar mit 103:87. Phoenix hat damit schon 37 Saisonsiege auf dem Konto und nur ein Spiel weniger gewonnen als Dallas, das aber ein Match mehr ausgetragen hat.

Die Suns überzeugten vor allem in den beiden Schlussvierteln, in denen sie ausgehend von einem 50:53-Rückstand noch einen deutlichen Erfolg feierten. Bester Werfer des Siegerteams war Leandro Barbosa mit 25 Treffern. Einen ganz starken Auftritt hatte auch Amare Stoudemire, der 24 Zähler erzielte und sensationelle 23 Rebounds holte. Bei San Antonio überzeugte der argentinische Olympiasieger Emanuel Ginobili mit 32 Punkten.

Zu einem hauchdünnen 92:89-Heimsieg gegen die Cleveland Cavaliers kam Meister Miami Heat. Den Erfolg hatte der Titelverteidiger vor allem seinem Superstar Dwyane Wade zu verdanken, der 41 Punkte erzielte.

Ergebnisse
Miami Heat - Cleveland Cavaliers 92:89
Phoenix Suns - San Antonio Spurs 103:87

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .