Tokio: Auftaktpleite für Thiem

Tennis

Tokio: Auftaktpleite für Thiem

Österreichs Youngster in Japan schon früh draußen.

Der Niederösterreicher Dominic Thiem hat sein erstes Match auf der Tennis-Tour nach seinem Achtelfinal-Out am 2. September bei den US Open verloren. Österreichs Nummer eins unterlag am Montag in der ersten Runde des Millionen-Turniers von Tokio dem Südafrikaner Kevin Anderson 6:7(5),4:6. Damit bleibt Thiem nur noch nächste Woche der Event in Shanghai, um vor seinem Wien-Auftritt Siege einzufahren.

Schon beim ersten Duell mit dem diesmal als Nummer sieben gesetzten Anderson war Thiem kein Satzgewinn gelungen, nämlich in der zweiten Runde der Australian Open. Im Gegensatz zum Jänner nahm der Lichtenwörther dem starken Aufschläger in seinem ersten Match als 21-Jähriger immerhin dreimal das Service ab und schaffte es im ersten Satz ins Tiebreak. Nach 106 Minuten musste er sich aber doch geschlagen geben.

Drei Breaks reichen nicht

Nach frühem Break und Rebreak war es Thiem im ersten Durchgang noch einmal gelungen, ein Service-Game des Weltranglisten-19. zu gewinnen, und er servierte bei 6:5 auf den Satz. Doch Anderson schlug zurück und schaffte im Tiebreak das entscheidende Minibreak zum 6:4. Im zweiten Satz legte er gleich mit einer 2:0-Führung vor, Thiem schlug aber mit ebenso zwei Games in Folge zu. Nach Andersons Break zum 5:4 hatte Thiem zwar noch einen Breakball, ließ diesen aber ungenutzt.

Thiem bleibt, dass er gegen den 1,97-m-Mann als Rückschläger immerhin mehr als ein Drittel der zu vergebenden Punkte holte und mit drei von vier verwerteten Breakbällen bei den wichtigen Punkten sehr effizient gewesen ist. In der Weltrangliste wird das frühe Out für den Ranking-40. keine Folgen haben.

Melzer erst im Einsatz
Damit ist Österreich im Einzelbewerb nur noch durch Jürgen Melzer vertreten. Der Niederösterreicher, der bereits seit Juni auf einen Hauptbewerbssieg auf der ATP-Tour wartet, bekommt es in Runde eins mit dem Franzosen Roger-Vasselin zu tun.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .