Traumfinale Ferrer gegen Murray in Wien

Erste Bank Open

Traumfinale Ferrer gegen Murray in Wien

Spanier Ferrer rang Kohlschreiber erst im Tiebreak des dritten Satzes nieder.

Das Erste Bank Open hat zum 40-Jahr-Jubiläum in der Wiener Stadthalle sein Traum-Finale: Nach Andy Murray gegen Viktor Troicki (SRB) hat sich am Samstagnachmittag auch der topgesetzte David Ferrer im zweiten Halbfinale gegen Philipp Kohlschreiber (GER-4) durchgesetzt. Der Spanier besiegte den Deutschen allerdings erst nach 2:27 Stunden mit 6:3,2:6,7:6(3).

Im Kampf um 250 ATP-Punkte und den Siegerscheck in Höhe von 94.500 Euro treffen Ferrer und Murray am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF eins) zum insgesamt 14. Mal aufeinander. Murray führt im Head-to-head knapp mit 7:6. Das bisher letzte Aufeinandertreffen hat Ferrer vor kurzem in Shanghai mit 2:6,6:1,6:2 gewonnen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .