Tsonga fixiert WM-Ticket

Tennis

Tsonga fixiert WM-Ticket

Lokalmatador gewinnt Turnier in Paris, qualifiziert sich als letzter Spieler für die Tennis-WM der besten acht Spieler der Saison.

Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga hat am Sonntag in Paris den ersten Masters-Titel seiner Karriere geholt. Der Franzose besiegte im Finale des mit 2,27 Mio. Euro dotierten Hallen-Turniers den argentinischen Titelverteidiger David Nalbandian 6:3,4:6,6:4 und qualifizierte sich damit als letzter Profi für die Tennis-WM der besten acht Spieler der Saison.

Vor dem zuletzt lange verletzten Tsonga, der heuer im Australian-Open-Finale gestanden war, hatten sich der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal (ESP), Titelverteidiger Roger Federer (SUI), Novak Djokovic (SRB), Andy Murray (GBR), Nikolai Dawydenko (RUS), Andy Roddick (USA) und Juan Martin del Potro (ARG) bereits für den Masters-Cup vom 9. bis 16. November in Shanghai qualifiziert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .