Bolt erzielte Fabelweltrekorde

Usain Bolt startet in Paris über 100 Meter

Weltrekordler Usain Bolt wird am 16. Juli beim Diamond-League-Meeting in Paris höchstwahrscheinlich sein europäisches Saisondebüt über 100 Meter geben. Der 23-jährige Olympiasieger Bolt trifft im Stade de France unter anderen auf seinen jamaikanischen Landsmann Asafa Powell, der ihm am 22. Juli 2008 in Stockholm die bisher letzte Niederlage auf der 100-Meter-Strecke beigebracht hatte.

Bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin hatte "Blitz-Bolt" im Finale in 9,58 Sekunden seinen eigenen Weltrekord verbessert.

"Sein Potenzial bleibt ein großes Rätsel. Keiner weiß, wozu er noch fähig ist", meinte der Pariser Meeting-Direktor Laurent Boquillet über den schnellsten Mann der Welt. "Er ist eine Klasse für sich", sagte der Franzose. Die Konkurrenz könne immer vom hohen Tempo Bolts profitieren.

Im vorigen Jahr hatten nur die schlechten Wetterbedingungen einen weiteren Weltrekord des Jamaikaners in Paris verhindert. Bei Wind und Regen war Bolt aber noch in starken 9,79 Sekunden zum Sieg gesprintet. Im WM-Jahr waren lediglich Tyson Gay (USA/9,69) und Powell (9,82) ernsthafte Konkurrenten für den Siegläufer von der Karibik-Insel, der auch den Weltrekord über 200 Meter (19,19 Sekunden) hält.

Bolt will in diesem Jahr bei mehreren Diamond-League-Meetings antreten, hat sich aber noch nicht endgültig entschieden. Die neue Premium-Serie startet am 14. Mai in Doha (Katar) und umfasst insgesamt 14 Veranstaltungen. Das Finale steigt am 27. August in Brüssel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .