Viel Neues in Melbourne

Australian Open

Viel Neues in Melbourne

Erstes Grand-Slam-Turnier der Saison stark besetzt wie noch nie. Außerdem: Neuer Belag und neue Hitzepolitik.

Die Australian Open in Melbourne werden 2008 so stark besetzt sein wie noch nie zuvor in ihrer 103-jährigen Geschichte. Für das erste Tennis-Grand-Slam-Turnier des Jahres vom 14. bis 27. Jänner haben vorbehaltlich verletzungsbedingter Absagen die gesamten Top 100 der Herren ihre Nennung abgegeben. Und von auch von den 100 besten Damen fehlt derzeit nur Wera Duschewina (RUS/Nr. 44). Der Cut für einen Platz im Hauptfeld liegt bei den Herren bei 103, bei den Damen bei 108 und damit so niedrig wie nie zuvor.

Superstarkes Teilnehmerfeld
Triple-Sieger Roger Federer (2004, 2006, 2007) und Justine Henin (2004) führen die Setzlisten als Weltrangliste-Erste an. Im Tableau sind mit Serena und Venus Williams, Amelie Mauresmo und Lindsay Davenport insgesamt fünf frühere Siegerinnen. Bei den Herren haben neben Federer noch der Schwede Thomas Johansson und der Russe Marat Safin den Major-Titel in "down under" geholt.

Von grün zu blau
Neben dem neuen, blauen Court ("Plexicushion" ersetzt Rebound Ace), der auch weniger Hitze speichern soll, wird es im Melbourne Park bei der 2008-er-Auflage eine weitere Neuerung geben: Die Hitze-Politik wird verschärft. Wenn das Thermometer über 35 Grad Celsius steigt, werden ab sofort alle Spiele abgebrochen, dafür wurde sogar eine eigene Wetterstation eingerichtet.

Melbourne findet im australischen Hochsommer statt, heuer war Maria Scharapowa im Erstrunden-Match gegen Camille Pin (FRA) bei fast 40 Grad beinahe kollabiert. "Es ist unmenschlich, drei Stunden bei derartiger Hitze zu spielen", hatte die Russin und spätere Finalistin damals gemeint. Dem soll mit dieser Maßnahme nun entgegengewirkt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .