Aufgabe wegen schmerzenden Nackens

Woods gab bei Players-Championship auf

Das Comeback von Golf-Superstar Tiger Woods gestaltet sich weiterhin zäh. Am Sonntag musste der 34-jährige Weltranglisten-Erste in der Finalrunde der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Players Championship in Ponte Vedra Beach in Florida wegen eines schmerzenden Nackens nach sechs Löchern aufgeben.

Woods lag zwei über für den Tag und insgesamt zwei unter, als er nach dem Abschlag der 7. Spielbahn einen Offiziellen kontaktierte und einen Schlag später aufgab. "Ich habe diese Nackenprobleme schon längere Zeit. Jetzt geht es einfach nicht mehr", erklärte Woods, der mit der Championship sein drittes Turnier seit seiner Rückkehr auf die Tour absolviert.

Die Probleme könnten durchaus ernsterer Natur sein und erklären auch die schwache Leistung des besten Golfers der Welt vor kurzem in North Carolina, wo er den Cut verpasst hatte. "Die Schmerzen sind grausam und bei jeder Bewegung vorhanden, sagte der 14-fache Major-Sieger und gestand, auch ein "Kribbeln" in den Fingern zu verspüren. Woods hat damit erstmals seit seinem Auftritt als Amateur 1995 beim US Open während eines Turniers aufgegeben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .