(c) AFP

NBA

Miami weiter auf Verliererstraße

Glatte Niederlage des Champs gegen Clippers. Und: Coach Riley tritt "vorübergehend" zurück.

Champion Miami kommt in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA weiter nicht auf Touren. Mit dem 95:110 gegen die Los Angeles Clippers kassierte die Heat am Mittwoch bereits die vierte Niederlage in Folge, darüber hinaus erklärte Star-Coach Pat Riley Stunden vor dem Spiel seinen zeitweiligen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen.

Der 61-Jährige, der das Team aus Florida 2006 zum ersten Titel geführt hatte, muss sich am Freitag einer Knieoperation unterziehen, auch an der Hüfte soll ein Eingriff vorgenommen werden. Miami, das gegen die Clippers weiter auf die verletzten Stars Dwyane Wade und Shaquille O'Neal verzichten musste, hält nach 31 Spielen bei nur 13 Siegen.

Schlusslicht punktet
Für die Memphis Grizzlies, das schwächste NBA-Team, gab es mit einem 144:135 gegen Golden State ein seltenes Erfolgserlebnis. Im höchsten Punktspiel der Saison in der regulären Spielzeit sorgte Forward Mike Miller (33 Punkte) für den erst achten Memphis-Erfolg 2006/07. Die Phoenix Suns gewannen in Toronto 100:98, Kevin Garnett (27 Punkte, 17 Rebounds) führte seine Minnesota Timberwolves zu einem 103:101 n.V. gegen die San Antonio Spurs.

Ergebnisse
Toronto Raptors - Phoenix Suns 98:100
Washington Wizards - Milwaukee Bucks 108:105
Boston Celtics - Cleveland Cavaliers 104:107
Miami Heat - Los Angeles Clippers 95:110
Memphis Grizzlies - Golden State Warriors 144:135
Minnesota Timberwolves - San Antonio Spurs 103:101 n.V.
Houston Rockets - Seattle SuperSonics 103:96
Utah Jazz - Philadelphia 76ers 98:87
Portland Trail Blazers - New York Knicks 81:99

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .