Serena out, Nadal weiter

French Open

Serena out, Nadal weiter

Stosur schaltet Williams aus, Nadal nach 3 knappen Sätzen im Halbfinale.

Henin-Bezwingerin Samantha Stosur hat bei den French Open auch die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus dem Turnier geworfen. Die Australierin gelang am Mittwoch mit dem 6:2,6:7(2),8:6-Erfolg über die US-Amerikanerin wie im Vorjahr der Halbfinaleinzug in Paris. Dort bekommt es die Nummer sieben der Tenniswelt nun mit der Serbin Jelena Jankovic zu tun, die sich gegen die Überraschungs-Viertelfinalistin Jaroslawa Schwedowa aus Kasachstan 7:5,6:4 durchsetzte.

Keine Überraschung
Die 26-jährige frühere Doppelspezialistin Stosur ist mit einer Match-Bilanz von 18:2 die bisher erfolgreichste Sandplatzspielerin der Saison und war als Geheimfavoritin in die mit 16, 8 Millionen Euro dotierte Grand-Slam-Veranstaltung gegangen. In der Runde der besten 16 hatte die Australierin mit der starken Vorhand und dem schnellen Aufschlag dafür gesorgt, dass Justine Henins Siegesserie von 24 Matcherfolgen nacheinander in Roland Garros riss. Für Stosur ist es erst das zweite Halbfinale bei einem der vier wichtigsten Turniere der Welt. 2009 hatte sie sich der späteren Titelträgerin Swetlana Kusnezowa geschlagen geben müssen.

Mit dem Erfolg über Serena Williams nahm Stosur erfolgreich Revanche für die Australian Open im Jänner: Dort war sie im Achtelfinale vor heimischem Publikum an Williams gescheitert, die sich dann den Titel geholt hatte. Auf ihren zweiten Erfolg im Stade Roland Garros nach 2002 muss die 28-jährige Williams nun weiter warten. Stosur errang in ihrer Karriere bisher zwei Einzeltitel auf der WTA-Tour, 2010 hatte sie in Charleston triumphiert und zuletzt in Stuttgart das Finale erreicht. Für ihre nächste Gegnerin Jankovic ist es der dritte Halbfinaleinzug in Paris nach 2007 und 2008. Die frühere Nummer eins der Welt und aktuelle Weltranglisten-Vierte feierte ihren bisher größten Erfolg bei einer Grand-Slam-Veranstaltung 2008 bei den US Open, als sie bis ins Endspiel kam.

Nadal weiter
Top-Favorit Rafael Nadal gibt sich bei den French Open in Paris weiter keine Blöße. Einen Tag vor seinem 24. Geburtstag zog der Spanier mit einem 7:6(2),7:6(3),6:4-Erfolg über seinen Landmann Nicolas Almagro ins Halbfinale ein. Der viermalige Roland-Garros-Champion schraubte seine beeindruckende Bilanz am Bois de Boulogne auf 36:1 Siege.

Holt der Linkshänder am Sonntag seinen fünften Titel in Paris, übernimmt er auch wieder Platz 1 der Weltrangliste. Am Freitag trifft er bei dem mit 16,8 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier entweder auf den Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic aus Serbien oder den Österreicher Jürgen Melzer.   

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .