Ronaldo-Schwester giftet gegen van Dijk

Nach Ballon d'Or

Ronaldo-Schwester giftet gegen van Dijk

Am Montag holt sich Lionel Messi zum sechsten Mal die Auszeichnung zum Weltfußballer. Bei der Gala nicht anwesend war Cristinao Ronaldo. Der Portugiese hatte eine gute Ausrede parat. Zeitgleich mit der Ballon d'Or-Veranstaltung wurde CR7 in Italien zum besten Spieler des Jahres gewählt. "Es ist eine Ehre, diesen Preis zu erhalten", sagte der Stürmer von Italiens Rekordmeister Juventus Turin bei der Veranstaltung der italienischen Fußballer-Vereinigung (AIC) am Montag.

Beim Ballon d'Or des französischen Fachmagazins "France Football" war Ronaldo hinter dem Argentinier Messi (FC Barcelona) und Liverpool-Profi Virgil van Dijk nur auf Platz drei gekommen, ebenso wie im September bei der FIFA-Wahl zum Weltfußballer. Die Abwesenheit des Juve-Stars schien van Dijk kaum zu interessieren. "War er überhaupt ein Konkurrent?", scherzte der 28-jährige Niederländer auf die Frage, ob durch Ronaldos Fernbleiben ein Mitstreiter um den Goldenen Ball wegfällt.

Ein Witz zu viel für Katia Aveiro, Ronaldos Schwester. Via "Instagram" geht Aveiro mit dem Liverpool-Vertediger hart ins Gericht. "Cristiano ist tausend Mal dorthin (Ballon d'Or Vergabe, Anm.) gefahren, wo du erst jetzt bist", schreibt sie. "Cristiano ist der größte Spieler in einem Klub namens Real Madrid geworden, klingelt da etwas? Dieser Klub hat dich sogar im Finale der Champions League (2018, Anm.) besiegt", führte Aveiro fort.

Van Dijk solle außerdem mehr "wichtige Titel" gewinnen, damit er "vielleicht mit Cristiano am selben Tisch sitzen darf".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum