11. April 2019 16:18
Irre Szenen am Platz
Schlägerei im Bayern-Training!
In München krachte es am Donnerstag gewaltig. Sogar Fäuste sollen geflogen sein.
Schlägerei im Bayern-Training!
© oe24

Zu turbulenten Szenen kam es am Donnerstagvormittag in München. Das Bayern-Training unter Coach Niko Kovac eskalierte komplett. In der zweiten Hälfte der Einheit kam es zum Streit zwischen Robert Lewandowski und Kingsley Coman. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit entwickelte sich zunächst ein Wortgefecht. Die beiden Streithähne standen schließlich nah beieinander, ehe der Zwist sogar mit Faustschlägen endete. Beide Bayern-Stars sollen sich gegenseitig ins Gesicht geschlagen haben, berichtet die "Bild".

Die Verteidiger Niklas Süle und Jerome Boateng gingen dazwischen. Sie versuchten die beiden zu trennen, aber sie wollten keine Ruhe geben. Erst nachdem weitere Mitspieler zu Hilfe eilten, ließen die beiden voneinander ab.

Keine Bestrafung

Nun war Trainer Kovac an der Reihe. Doch anstatt den beiden Prügel-Profis eine saftige Abreibung in Form einer Strafe zu verpassen, machte er einfach nichts. Zunächst wollte er sie in die Kabine schicken, aber ließ sie dann beide weitertrainieren. Die anwesenden Zuschauer und auch die Mitspieler reagierten verdutzt. Auf Anfrage der "Bild" wollte sich der Klub aber nicht äußern