Neureuther sorgt bei

"So schiach is die Oide vom Hirscher a ned"

Neureuther sorgt bei "Wir sind Kaiser" für Lacher

Da fehlten selbst dem TV-Kaiser die Worte. Aber die Lacher waren garantiert - vor allem als es um Marcel Hirscher und dessen Frau Laura ging.

Letztes Jahr hing Felix Neureuther die Skischuhe an den Nagel. Jetzt sorgte der Deutsche im ORF wieder für Lacher. Neureuther bekam eine Audienz bei "Wir sind Kaiser" und zeigte wieder einmal, warum er auch hierzulande so beliebt ist. Mit Witz und Charme brachte er selbst den sonst vielleicht eher grimmigen Kaiser Robert Heinrich (Robert Palfrader) zum Lachen. Hie und da wurde es sogar ein wenig schmutzig.

Dabei hat eigentlich alles harmlos angefangen. Der Kaiser stellte Neureuther lediglich eine Frage zum Nachwuchs. Gemeinsam mit Ehefrau Miriam hat er eine zweijährige Tochter und mittlerweile einen wenigen Tage alten Sohn. Am Tag der Aufzeichnung der Show war dieser allerdings noch nicht auf der Welt. Da sein einstiger Ski-Rivale und enger Freund Marcel Hirscher aber nur ein Kind hat, konnte sich Palfrader einen Kommentar nicht verkneifen. "Endlich einmal was, wo er schneller ist als der Hirscher!", sagte er.

Und dann eskalierte es weiter. "Vielleicht muss er den Hirscher trainieren.(...) Nein, wir wollen aber nicht, dass er dort Vorläufer ist", korrigiert sich der TV-Kaiser schnell. Neureuther - sichtlich verlegen - grinste nur und suchte nach den passenden Worten. Am Ende antwortete er: "Na, das war scho zach. Bist du narrisch." Palfrader darauf: "Na so schiach is die Oide vom Hirscher a ned." Das Publikum konnte sich vor Lachen kaum noch halten. Dann sagte Neureuther als Trainer von Hirscher aber ab. "Er hat ja schon ein Kind - der weiß also schon, wie's geht".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .