Glatter Sieg von Thiem gegen Staatsmeister Pichler

Austrian Pro Series: Zweisatz-Sieg

Glatter Sieg von Thiem gegen Staatsmeister Pichler

Der Staatsmeister von 2019 kommt unter die Räder. Thiem gewinnt gegen David Pichler glatt mit 6:0 und 6:0 und trifft morgen auf Jürgen Melzer.

Es war schlussendlich eine Machtdemonstration von Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem. Der Niederösterreicher lässt dem jungen Burgenländer David Pichler keine Chance und gewinnt in zwei Sätzen glatt zu Null. 
 
Im Vorfeld des Spiels hatte Thiem noch eine Zwischenbilanz seiner bisherigen Auftritte gezogen - das erste Match gegen Lucas Miedler sei "viel besser" gelaufen, als er es erwartet habe; das zweite, gegen Sandro Kopp, der Thiem den ersten Satz abluchste, dann "so, wie ich es erwartet habe nach so einer langen Pause". Sein drittes Match darf der Weltranglisten-Dritte nun als bislang bestes abhaken.

"Es war heute wärmer, das kommt mir sehr entgegen", sagte Thiem im Anschluss. "Auch der Wind war deutlich schwächer. Ich habe mich heute unglaublich gespürt, wenn er mich gleich zu Beginn breakt, schaut es sicher ganz anders aus. Dann wollte ich aber von Anfang bis zum Ende ein ordentliches Match abschließen, das ist mir dann gelungen."

Thiem damit Gruppensieger - Melzer wartet

Thiem geht damit als souveräner Gruppensieger der Gruppe A aus der ersten Phase der Generali Austrian Pro Series. Gruppensieger der Gruppe B und damit kommender Gegner ist Jürgen Melzer. "Er war Top 10, ich habe sehr viel mit ihm trainiert in den letzten Tagen. Er hat mir viele Tipps gegeben, hat mir viel seiner Erfahrung gegeben. Sein Spiel liegt mir nicht besonders, wenn er total fit ist, kann er unglaublich gut spielen. Ich freue mich auf die Partie.", sagte Thiem.
 
Ein Generationen-Duell wartet auf die Fans gegen Österreichs ehemalige Nummer Eins. Das wechselhafte Wetter könnte noch zum Spielverderber werden und möglicherweise für eine Verschiebung sorgen. Thiem nimmt's gelassen und scherzt: "Ich glaube, Jürgen hofft darauf, um sich noch ein bisschen ausruhen zu können."
 
Das Match zwischen Thiem und Melzer ist für morgen 12 Uhr angesetzt. oe24 tickert für Sie live!
 
 
Der oe24-Liveticker zum Nachlesen ...

 2. Satz

Sieg Thiem - 6:0, 6:0

Pichler hat in diesem Match leider absolut keine Chance gehabt gegen die Nummer drei der Welt. Ein glatter Zweisatz-Sieg für Dominic Thiem. Danke fürs Einschalten! Seien Sie beim nächsten Thiem-Spiel wieder mit dabei, wenn oe24 unseren Tennis-Star wieder livetickert.

 2. Satz

5:0 Thiem

 2. Satz

4:0 - Break für Thiem

Der Zug fährt weiter. Obwohl der junge Burgenländer immerhin Staatsmeister von 2019 ist, ist Thiem doch eine Klasse für sich. Pichler schafft es nicht anzuschreiben. 4:0 für Thiem im 2. Satz!

 2. Satz

3:0 Thiem

Thiems Aufschlag schwächelt im Moment ein wenig. Ein Doppelfehler von ihm zum erneuten 40:40 Einstand. Dann aber ein Rückhand-Kracher. Schlussendlich doch noch das Game für unser Tennis-Ass.

 2. Satz

Pichler erarbeitet sich eine Breakball doch Thiem kann erneut abwehren. 40:40

 2. Satz

2:0 Break von Thiem

 2. Satz

Thiem bringt seinen Aufschlag souverän durch. 1:0

 1. Satz

6:0 Satzgewinn für Thiem

Ein Highlight in dieser Partie: Pichler mit einem Schlenzer-Aufschlag von unten. Sehr frech vom Burgenländer! Taktisch gar nicht unklug, weil Thiem oft weit hinter der Linie steht. Thiem lässt sich aber nicht überraschen und nimmt den Punkt mit. 6:0 Satzgewinn für Thiem!

 1. Satz

Ein Schmaler Grad zwischen Mut und Übermut von Pichler. Er schafft es nicht ganz die Punkte auch zu Ende zu spielen. 5:0 für Thiem. Der Satz ist längst entschieden.

 1. Satz

4:0 Thiem

Der dritte der ATP-Weltrangliste macht weiter, wo er aufgehört hat. 4:0 für Thiem

 1. Satz

Thiems Schläge kommen bislang sehr hart und präzise an die Linie. Pichler findet noch keine Mittel um der Klasse von Thiem Paroli zu bieten.

 1. Satz

Break bestätigt

Thiem stellt auf 3:0 - Eine kleine Vorentscheidung womöglich im ersten Satz.

 1. Satz

Break Thiem

Thiem ist aufgewacht. Nach dem 1:0 schlägt er im 2. Punkt harte Schläge an die Grundlinie. Das erste Break für den Lichtenwörther.

 1. Satz

1:0 Thiem

Thiem befreit sich von einem 0:40 gegen sich und wehrt drei Breakbälle ab. Der erste Punkt geht an den Niederösterreicher.

 1. Satz

40:40

So schnell wie er drei Breakchancen gegen sich hatte, so schnell steht es wieder 40:40. Thiem gleicht aus ...

 1. Satz

3 Breakbälle für Pichler

Zwei Rückhand-Fehler und eine Vorhand ist zu lang von Thiem. Somit gleich früh in der Partie drei Breakchancen für Pichler.

 1. Satz

Es geht los!

Thiem serviert zum Matchbeginn.

 12:02

Thiem weiß wie gefährlich Pichler sein kann

"Jetzt war wieder ein Tag dazwischen an dem ich nicht Tennis gespielt hab. Hoffentlich hat das was genutzt", so Thiem. Seinen heutigen Gegner kennt er gut. "Er kann gefährlich sein. Wenn ich nicht voll da bin, dann kann ich schnell einen Satz oder sogar das Spiel verlieren", so die Nummer 3 der Welt. Pichler selbst liegt im Weltranking auf Rang 483.

 11:57

Start in Kürze...

Bald sollte es losgehen. Das Wetter sollte diesmal zumindest vorerst keinen Strich durch die Rechnung machen. Pünktlich zum Spiel kommt die Sonne heraus. "Hoffen wir, dass es so bleibt", sagt Thiem vorab im Interview mit "Servus TV".

 11:31

Thiem spielt im Juli bei Einladungs-Turnier in Berlin

Zudem geht es nach der Corona-Zwangspause für Österreichs Tennis-Ass wieder stressig weiter. Wie nun bekannt wurde, schlägt Thiem im Juli bei einem speziellen Einladungsturnier in Berlin auf. Mit dabei sind auch die Profis Alexander Zverev, Nick Kyrgios oder Julia Görges. Es handelt sich dabei um zwei Kurz-Turniere, die vom 13. bis 19. Juli auf Rasen im Steffi-Graf-Stadion bzw. auf Hartplatz in einem Hangar am Flughafen Tempelhof stattfinden. Je sechs Damen und Herren nehmen teil. Gespielt wird bei den "bett1Aces" um jeweils 100.000 Euro Preisgeld und wegen Corona nach derzeitigem Stand ohne Zuschauer.

 11:29

Nach Schwierigkeiten gegen Kopp: Wie schwer macht es ihm Pichler?

Wie leicht oder auch schwer er es gegen Pichler hat, wird sich herausstellen. Das letzte Match gegen den Tiroler Kopp war immerhin eine zähe Partie für den Niederösterreicher. Erst nach dem dritten Satz konnte sich Thiem hier durchsetzen. Nach dem klaren Erfolg über Lucas Miedler am Vortag musste der Weltranglisten-Dritte in der Südstadt gegen den 20-jährigen Sandro Kopp den Verlust des ersten Satzes hinnehmen. Der Tiroler legte eine Talentprobe ab, war aber am Ende beim 7:5,3:6,0:6 chancenlos.

 Willkommen!

Thiem ist heiß auf dritten Sieg in der Südstadt

Der 26-Jährige Niederösterreicher ist heute um 12 Uhr gegen Österreichs Staatsmeister David Pichler gefordert. oe24 tickert für sie live!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .