Thiem fightet Cilic nieder & steht im Viertelfinale

Masters-1000 in Montreal

Thiem fightet Cilic nieder & steht im Viertelfinale

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem steht erstmals im Viertelfinale des mit 5,7 Mio. US-Dollar dotierten ATP-Masters-1000-Turniers in Montreal. Der 25-jährige Niederösterreicher besiegte am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) den Kroaten Marin Cilic 7:6(7),6:4. Nächster Gegner des Weltranglistenvierten ist nun am Freitag der als Nummer acht gesetzte Russe Daniil Medwedew.

Für Thiem war es das erwartet enge Spiel gegen den exzellent aufschlagenden Weltranglisten-16., im "Head to Head" führt er nun 2:0. Cilic vergab insgesamt neue Breakbälle (vier bei 3:3 im ersten sowie drei bei 1:0 und zwei bei 4:5 im zweiten Satz), während Thiem erst im zweiten Durchgang zu Chancen kam und dem US-Open-Gewinner von 2014 den Aufschlag zum 2:1 abnahm. Es war das einzige Break im gesamten Match.

Der Österreicher begeisterte in der ersten Partie des Tages auf dem bereits gut besuchten, knapp 12.000 Zuschauer fassenden Center Court vermehrt mit tollen Backhand-Winnern, die teilweise über 140 km/h schnell waren. Dazu schloss Thiem auch die meisten seiner Netzangriffe erfolgreich ab und verwertete nach 1:53 Stunden seinen vierten Matchball. Im ersten Interview auf dem Platz sprach der French-Open-Finalist von einem harten Stück Arbeit, wie auch ein Blick auf die Gesamtpunkte - 77:72 für Thiem - bewies.

Thiem mit Slice zum Erfolg

"Es war ein hartes Match gegen Marin", betonte Thiem. "Ich habe viel Slice gespielt, das hat gut funktioniert." Der Schlüssel zum Sieg war aber, dass er bei den Breakbällen des Gegners groß aufspielte - mehrmals sogar mit "Serve and Volley. Das ist normalerweise nicht meine bevorzugte Taktik. Ich bin sehr glücklich, dass ich alle neun Breakbälle abgewehrt habe. Das war der Schlüssel zum Sieg."

In der nächsten Runde wartet nun der Weltranglisten-Neunte Medwedew auf die Nummer zwei des Turniers. Der 23-Jährige besiegte im Parallelmatch auf dem zweitgrößten Court den Chilenen Cristian Garin in nicht einmal 70 Minuten 6:3,6:3. Wie Cilic ist auch der Russe 1,98 Meter groß. Im direkten Vergleich liegt Thiem aber klar mit 3:0 voran.

"Daniil hat bisher eine großartige Saison, er ist erstmals Top Ten", warnte der Kitzbühel-Sieger jedoch. Thiems jüngster Sieg über Medwedew datiert vom 28. April dieses Jahres, als er sich im Barcelona-Finale auf Sand 6:4,6:0 durchsetzte. Im Vorjahr feierte er auf Hartplatz in St. Petersburg einen knappen 6:2,3:6,7:6(2)-Viertelfinalerfolg. "Das war ein großartiges Match, ich werde diesmal wohl mit einer ähnlichen Taktik reingehen", blickte Thiem bereits auf das Duell mit Medwedew am Freitag.

Die Partie zum Nachlesen hier im oe24-LIVE-Ticker:

20:07
 

Thiem gewinnt!

Thiem gewinnt in zwei Sätzen gegen Cilic und steht im Viertelfinale von Montreal!

20:02
 

Thiem muss fighten

Cilic kämpft sich da rein und holt sich Breakbälle! Thiem kann aber erneut beide abwehren. Thiem geht dann sofort ans Netz und haut die Bälle mit der Vorhand weg! Einstand!

19:58
 

Cilic zum 4:5

Cilic mit drei Assen zum 4:5! Thiem muss nur so weitermachen, hat seinen Aufschlag im zweiten Satz klar gesteigert.

19:57
 

Einstand!

Cilic gibt aber nciht auf, wieder Aufschlag-Granate und der sitzt! Cilic pusht sich auch noch lautstark, der hat hier noch lange nicht aufgegeben.

19:56
 

Matchball Thiem!

Endlich mal eine längere Rally und da hat Thiem die Nase vorn! 30:40 aus Sicht Cilic' und damit Matchball Thiem!

19:53
 

Thiem ganz sicher zum 5:3

Jetzt klappts mit dme Aufschlag! Thiem stellt ganz sicher auf 5:3 - Cilic jetzt mit dem Rücken zur Wand.

19:52
 

Medical Time-Out

Cilic wird kurz behandelt. Aber es geht schon weiter. Thiem beim Aufschlag.

19:48
 

Cilic zum 3:4

Cilic sher druckvoll und weiter sehr aggressiv! Er stellt auf 3:4 und holt dann den Physio. Er hat wohl eine Fingerverletzung. Geht es weiter für den Kroaten?

19:44
 

Thiem zum 4:2

Ja, jetzt kommt auch der erste Aufschlag! Thiem zu Null zum 4:2! Er hat alles in der eigenen Hand, liegt ein Break vorne.

19:41
 

Cilic zum 2:3

Cilic gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null und stellt auf 2:3.

19:39
 

Thiem zum 3:1!

Thiem bestätigt das Break und stellt auf 3:1! Hier ist aber noch nichts gewonnen, Thiem weiter mit Problemen bei eigenem Aufschlag.

19:35
 

Thiem holt Break!

Nach Einstand verwertet Thiem seinen dritten Breakball zum 2:1! Cilic macht zwar ordentlich Druck, versucht am Ende aber den Stop.. Thiem ist extrem schnell da und legt den Ball dann gefühlvoll ins Feld!

19:32
 

Zwei Breakchancen Thiem

Cilic hat einen kurzen Disput mit dem Referee und wirkt sichtlich verärgert. Thiem nutzt diese Phase und holt sich zwei Breakbälle.

19:28
 

Thiem zum 1:1

Das war ein hartes Stück Arbeit für Thiem! Cilic hatte drei Breakbälle, konnte keinen nutzen. Insgesamt hatte der Kroate schon sieben Breakbbälle und konnte keinen davon verwerten.

19:25
 

Einstand!

Thiem rettet sich in den Einstand! Zur richtigen Zeit kommt ein 201 km/h-Aufschlag von Thiem!

19:24
 

Thiem unter Druck!

Cilic startet gut in diesen zweiten Satz und holt sich die ersten Breakbälle. 15:40 aus Sicht Thiems.

19:21
 

Cilic zum 1:0

Da gabs nichts zu holen für Thiem.

19:20
 

Cilic eröffnet Satz 2

Den zweiten Satz eröffnet der Kroate, der sich sehr ärgern musste. Knapper kann man einen Satz nicht verlieren.

19:18
 

Thiem holt Satz 1

Thiem machts! Yes, ganz wichtig! Im richtigen Moment behält er die Nerven!

19:15
 

Thiem vergibt Satzbälle

Es steht 7:7 - Thiem hat insgesamt bereits zwei Satzbälle verspielt.

19:13
 

Es steht 6:6!

Wenn Cilic Zeit hat sich zum Ball zu stellen, dann platziert er die Bälle mit seiner Vorhand meist so, dass sie für den Gegner unerreichbar sind. Die Vorhand beim Kroaten ist neben seinem Aufschlag eine Waffe.

19:12
 

Cilic stellt auf 5:5!

Jetzt hat Cilic in diesem Tie-Break ausgeglichen.. einen Aufschlag hat der Kroate noch.

19:10
 

5:3 für Thiem!

Es bleibt extrem eng! Einen Aufschlag hat Thiem noch... Wenn Thiem ans Netz geht, macht er auch den Punkt bis jetzt!

19:08
 

Doppelfehler Thiem!

Thiem mit seinem zweiten Doppelfehler in diesem Match. Ist das bitter, der Aufschlag ist Thiems Achillesferse in diesem ersten Satz. 3:2 für Thiem!

19:07
 

Thiem führt 3:1

Thiem führt in diesem Tie-Break mit 3:1 - interessanterweise kommen ausgerechnet jetzt Cilic' erste Hammer-Aufschläge nicht.

19:05
 

Thiem mit Mini-Break!

Ganz stark gemacht von Thiem! 2:0 für den Österreicher - Cilic hat noch einen Aufschlag.

19:02
 

Cilic zum 6:6

Cilic ohne Probleme zum 6:6 - erneut zu Null. Damit gehts ins Tie-Break, das könnte schwierig für Thiem werden. Ihm fehlt weiter sein starker erster Aufschlag.

18:59
 

Thiem zum 6:5

Es bleibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden. Es sind Nuancen die hier den Unterschied ausmachen werden.

18:55
 

Cilic zum 5:5

Super-Aufschläge bei Cilic! Super-Winkel, hohes Tempo, da gibts wenig zu holen für Thiem. Breakball hatte er bisher keinen, Cilic hingegen vier.

18:51
 

Thiem zum 5:4!

Erneut mit der Rückhand holt sich Thiem den Punkt! Der insgesamt fünfte Rückhand-Winner von Thiem. Der ÖTV-Star setzt ansonsten sehr viel auf seinen Rückhand-Slice, fast 75% der Bälle spielt er so hier in Montreal. Zum Vergleich: In Indian Wells waren es rund 34% der Bälle bei denen er den Slice angewendet hatte.

18:50
 

Doppelfehler Thiem!

40:30 für den Österreicher...

18:47
 

Cilic zum 4:4

Ist das bitter! Thiem war mal dran, nachdem Cilic zwei einfache Fehler gemacht hat. Dann muss der Kroate sogar über den zweiten Aufschlag gehen. Aber Thiems Return im Out! 4:4 - Thiem wieder an der Reihe.

18:45
 

Cilic bei eigenem Service stabil

Cilic bei eigenem Service wahnsinnig solide. Der erste Aufschlag kommt schnell und präzise, da tut sich Thiem beim Return schwer. 40:30 Cilic

18:42
 

Thiem zum 4:3

Thiem mit viel Mühe, aber auch großer Klasse, zum 4:3!

18:39
 

Hartes Game!

Thiem wehrt den vierten Breakball von Cilic ab und holt sich den Vorteil. Aber: Der erste Aufschlag kommt weiter nicht.

18:38
 

Einstand!

Thiem mit drei Super-Punkten zum 40:40! Das war ganz stark!

18:37
 

Bitter für Thiem!

Thiems Ball wird Out gegeben, war aber auf der Linie. Da hätte er eine Challenge nehmen müssen. Thiem jetzt gehörig unter Zugzwang. 0:40! Drei Breakbälle für Cilic!

18:34
 

Cilic zum 3:3

Starker erster Aufschlag weiter bei Cilic!

18:31
 

Thiems Rückhand voll da!

Thiems Rückhand jedenfalls ist voll da! Schon das zweite Mal knallt er eine 144 km/h-Granate zum Winner übers Netz. 30:30

18:29
 

Thiem zum 3:2

Thiem solide, auch noch ungefährdet. Der erste Aufschlag kommt leider nicht, da wär alles ein wenig leichter.

18:28
 

Pech für Thiem

Thiems Ball hauchdünn im Out! Cilic nimmt die Challenge und bekommt den Punkt. 30:30

18:26
 

Cilic zum 2:2

Schade! Thiem war dran, aber Cilic befreit sich mit seinem starken ersten Aufschlag.

18:24
 

Perfekter Thiem-Punkt!

Thiem treibt Cilic mit dem Slice immer weiter raus und dann kommt die traumhafte Longline-Rückhand! 30:30

18:20
 

Cilic riskiert beim Return

Cilic riskiert viel beim Return, die Bälle gehen aber reihenweise ins Out! Thiem stellt auf 2:1 - weiter keine Punkte für die Rückschläger.

18:18
 

Cilic zum 1:1

Genauso glatt wie Thiem bringt Cilic seinen Aufschlag durch. Mit dem feinen Unterscheid, dass Cilic dass über den ersten Aufschlag hinbekommen hat.

18:16
 

Erster Aufschlag kam nicht

Das erste Game hat sehr einfach ausgesehen, obowohl Thiems erster Aufschlag nicht wirklich gut gekommen ist. Aber er hat schon gezeigt, dass er Cilic laufen lassen will. Das ist sicher die richtige Taktik.

18:14
 

Lockerer Start!

Cilic wirkt noch etwas verschlafen..Thiem kommt da ganz locker ohne lange Ballwechsel zum 1:0. Zu Null, am Ende auch ein feiner Stop dabei.

18:12
 

Thiem eröffnet mit Service!

Thiem hat den Münzwurf gewonnen und entscheidet sich dafür mit Aufschlag zu starten.

18:09
 

Spieler schlagen sich ein

Nur noch wenige Minuten... Thiem und Cilic wärmen sich auf. Für Thiem ist es bisher ein tolles Jahr gewesen - mit Ausnahme von Wimbledon möglicherweise. Thiem ist als Nummer 4 nach den Big-3 (Djokovic, Nadal, Federer) der beste Tennisspieler der Welt. Er ist der erste Herausforderer der sogenannten NextGen (der nächsten Generation).

18:05
 

Nordamerika-Tour

Das 1000er Turnier hier in Montreal, sowie das folgende in Cincinnati, bilden natürlich für die Tennis-Stars die Vorbereitung auf die Ende August startende US-Open.

18:03
 

Wetter heute sehr gut

Gestern gab es einige Regenunterbrechungen. Heute sieht es sehr gut aus. Cilic und Thiem betreten in diesem Moment den Center Court hier in Montreal.

18:02
 

Thiem noch mit Jetlag

Gestern wollte Thiem die Anlage möglichst schnell verlassen und auch die übliche Behandlung bei seinem Physio Alex Stober rasch hinter sich bringen. "Ich bin noch nicht ganz in der Zeitzone", hat Thiem den Jetlag noch nicht ganz überstanden. Und gegen Cilic muss er heute hellwach sein.

17:59
 

Cilic als Aufschlagsmonster

Gegen Cilic erinnerte sich Thiem an die Begegnung vor dreieinhalb Jahren. Auch wenn Thiem mit einer 1:0-Bilanz ins Match geht, wird er den Kroaten keinesfalls unterschätzen. "Er ist einer der besten Spieler der letzten Jahre und einer der ganz Wenigen, abgesehen von Murray, Federer, Djokovic und Nadal, die ein Grand Slam gewonnen haben. Allein schon deshalb ist sehr speziell", sagte Thiem. Cilic serviere "richtig gut" und das will er auch tun. "Ich schaue, dass ich wie heute sehr gut serviere, dann ist alles möglich, glaube ich."

17:56
 

Alle gegen Thiem

Es war eine Umkehrung der Ereignisse: Eben in Kitzbühel noch vier Tage en suite im ausverkauften Stadion als "local hero" gefeiert, war es in Montreal genau umgekehrt. Der 20-jährige Kanadier Shapovalov wurde von seinen Leuten unterstützt. "Es war eine gute Stimmung. Er ist ein Typ, dem man sehr gern zuschaut. Es war schon ein großer Kontrast, heute waren alle gegen mich. Ich bin sehr froh, dass ich diese schwierige Hürde gemeistert habe."

17:46
 

Großer Unterschied zu Sand

Das Match gegen Shapovalov beschrieb Thiem als "sehr aufschlaglastig". "Er hat gut serviert, ich hab gut serviert. Ich habe alle zwei Breakbälle, die ich gehabt habe, genutzt. Das war eine Riesenhilfe." Dass es nicht wie auf Sand zu langen Rallyes kommen würde, war Thiem klar. "Es war doch ein sehr großer Unterschied zu den letzten Wochen auf Sand." Und im Gegensatz zu manchen Nebenplätzen bietet der Center Court sehr schnelle Bedingungen.

17:30
 

Frühes Aus für Melzer/Marach

Es war überhaupt der erste Einzel-Sieg eines Österreichers in Kanada seit Jürgen Melzer 2004. Melzer ist übrigens gemeinsam mit Oliver Marach im Doppel am Mittwoch gleich zum Auftakt in Montreal ausgeschieden. "Für uns Österreicher ist es schon schwer da, weil wir halt meistens in Kitzbühel spielen oder in Hamburg, und wir natürlich gern unsere Heimturniere spielen", erläuterte Thiem. Es sei eben schwierig, sich in so kurzer Zeit auf die Zeitzone und den völlig anderen Belag umzustellen.

17:28
 

Thiem nach Sieg enorm erleichtert

Dominic Thiem war nach seinem Auftaktsieg über Denis Shapovalov freilich erleichtert. An das Ende seines ganz persönlichen "Kanada-Fluches" hat er während des Spiels "nicht wirklich gedacht", meinte Thiem danach. "Aber jeder Sieg bei einem 1000er-Event ist schon speziell, weil es eben nur gegen richtig starke Gegner geht. Gegen Gegner, die in den ersten 35 oder 40 stehen."

17:28
 

Auch Nadal kam weiter

Bereits vor dem Thiem-ERfolg hatte sich der topgesetzte Rafael Nadal in seinem ersten Match seit der Wimbledon-Halbfinal-Niederlage gegen Roger Federer ins Achtelfinale gespielt. Der Spanier besiegte den Briten Daniel Evans nach 2:01 Stunden mit 7:6(6),6:4. Er ließ sich weder von einem 2:5-Rückstand im Tiebreak noch einer fast zweistündigen Regenpause beeindrucken.

16:31
 

Cilic als nächster Gegner

Im Achtelfinale trifft Thiem nun heute zum zweiten Mal auf den ehemaligen US-Open-Sieger Cilic. Das bisher einzige Duell mit dem als Nummer 14 gesetzten Kroaten hatte Thiem 2016 im Viertelfinale von Brisbane auf Hardcourt knapp mit 2:6,7:6(4),6:4 gewonnen.

16:31
 

Thiem besiegte "Kanada-Fluch"

Im sechsten Anlauf hat es für Dominic Thiem endlich geklappt. Der 25-jährige Niederösterreicher und frisch gebackene Kitzbühel-Sieger besiegte den 20-jährigen Lokalmatador Denis Shapovalov nach 1:47 Stunden mit 6:4,3:6,6:3. Nach fünf Auftakt-Niederlagen en suite (in Toronto oder Montreal) ist der "Kanada-Fluch" für Thiem gebrochen. Er trifft nun im Achtelfinale heute auf Marin Cilic (CRO-14).

16:07
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Dominic Thiem trifft heute im Achtelfinale von Montreal auf Marin Cilic. Oe24 tickert für Sie ab 18 Uhr LIVE!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum