Video zum Thema Thiem ringt Federer bei Finals nieder
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

ATP-Finals

Thiem ringt Federer bei Finals nieder

Dominic Thiem ist am Sonntag bei seinem vierten Antreten bei den ATP Finals erstmals mit einem Sieg ins Turnier gestartet. Der 26-jährige Niederösterreicher rang vor 17.500 Zuschauern in der Londoner O2-Arena den als Nummer 3 gesetzten Schweizer Roger Federer im ersten Gruppenspiel nach 1:40 Stunden mit 7:5,7:5 nieder. Thiem trifft damit schon am Dienstagabend (21.00 Uhr MEZ im oe24-LIVE-Ticker) auf Topfavorit Novak Djokovic (SRB-2).

thiem.jpg © Getty
Thiem ist dabei bei der großen Show in London

Für den 16-fachen Turniersieger aus Lichtenwörth bedeutet dies schon einmal fix 200 ATP-Punkte für einen Sieg in der Gruppe Björn Borg sowie bisher 430.000 Dollar (389.704 Euro) Preisgeld. Thiem stellte im Head-to-Head mit Federer damit schon auf 5:2-Siege.

"Immer besonders Roger zu schlagen"

"Es war eine großartige Performance, mein erster Eröffnungs-Sieg hier bei den Finals", freute sich Thiem noch auf dem Court. "Es ist jedes Mal überwältigend und atemberaubend in diese Arena reinzugehen, besonders, wenn sie so vollgefüllt ist. Ich glaube, wir hatten ein gutes und enges Match. Es ist immer sehr besonders, Roger zu schlagen, weil er eine absolute Legende ist.

federer.jpg © Getty
Megastar Federer hatte das Nachsehen

Da die beiden Sieger der ersten Gruppenspiele am Dienstag aufeinandertreffen (sowie die jeweiligen Verlierer), bekommt es Thiem schon im zweiten Round-Robin-Spiel mit der nächsten Tennis-Legende zu tun. Djokovic hatte sich am Nachmittag gegen Matteo Berrettini (ITA-8) souverän mit 6:2,6:1 durchgesetzt.

Thiem hat Halbfinale im Visier

Thiem hat in bisher drei Antreten jeweils nach nur einem Sieg in der Gruppe den Einzug ins Halbfinale jeweils verpasst, nun hat er ausgezeichnete Karten, sein Ziel Halbfinale zu erreichen. Seinen schon fünften Sieg über Federer begründete er so: "Zum Glück habe ich eine ziemlich gute Bilanz gegen ihn und ich versuche, dass ich in diesem Head-to-Head voran bleibe."

Für Thiem starteten seine vierten ATP Finals zunächst ganz nach seinem Geschmack. Der diesjährige Kitzbühel- und Wien-Sieger ging nach einem Break im Auftaktgame gleich 2:0 in Führung. Doch Federer gelang das Rebreak zum 2:2 bzw. die 3:2-Führung. Danach ging es bis zum 5:5 ohne Serviceverlust, ehe Thiem mit einem Break zum 6:5 die Weichen zur 1:0-Satzführung herstellte.

Satz zwei verlief noch ausgeglichener, Thiem wehrte bei 1:2 einen Breakball gegen sich ab, danach steuerte alles auf ein Tiebreak zu. Doch wieder gelang dem 16-fachen Turniersieger Thiem gegen den 103-fachen Champion Federer das Break zur rechten Zeit, also zum 6:5. Thiem schaffte nach Abwehr von zwei Breakbällen im zwölften Game mit dem zweiten Matchball den Sieg.

Hier der Live-Ticker zum Nachlesen:

22:57
 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Thiem gewinnt in zwei Sätzen gegen Federer - ein perfekter Auftakt in die ATP-Finals. Am Dienstag geht es für Thiem gegen Djokovic weiter - live dabei sind Sie mit dem oe24-LIVE-Ticker. Noch einen angenehmen Sonntagabend!

22:53
 

Thiem gewinnt!

Thiem besiegt Federer mit 7:5 und 7:5!

22:51
 

Zweiter Matchball!

Was für ein Game! Thiem hat nach 1 Stunde 39 Minuten den nächsten Matchball.

22:50
 

Erneut Einstand

Federer wehrt Thiems Matchball ab, erneut 40:40.

22:49
 

Einstand

40:40 - Thiem kann den Breakball abwehren!

22:48
 

Chance auf Re-Break!

30:40 aus Sicht Thiems... Das Publikum pusht Federer voll, Thiem muss konzentriert bleiben.

22:46
 

Clever gespielt!

Federer hält noch dagegen, spielt einen cleveren Cross zum 15:15! Jeder Punkt jetzt ein Big Point!

22:44
 

Thiem holt Break!

Perfekt! Thiem holt sich dieses Break zu Null und stellt auf 6:5. Thiem kann auf den Matchgewinn ausservieren. In den entscheidenden Momenten ist Thiem heute eiskalt, während Federer Fehler einstreut.

22:43
 

Drei Breakchancen Thiem

Thiem zuerst zweimal druckvoll und dann Federer mit dem Fehler! Thiem hat drei Breakchancen!

22:41
 

Thiem zum 5:5

Mit einem Ass stellt Thiem auf 5:5, lässt auch wenig zu. Im zweiten Satz hatte er nur einen Breakball gegen sich.

22:37
 

Federer zum 5:4

Federer, der zum bereits 17. (!) Mal bei den ATP-Finals ist, stellt auf 5:4.

22:35
 

Einstand!

Thiem zwingt Federer über Einstand. Für Thiem aber noch keine Breakchance im zweiten Satz.

22:32
 

Game an Thiem!

Thiem gewinnt die nächste lange Rally, stellt auf 4:4. Beeindruckend wie Thiem von der Grundlinie agiert, da ist er besser als Federer.

22:31
 

Heikle Phase

30:30 bei Aufschlag Thiem..

22:26
 

Federer zum 4:3

Der Schweizer wackelt und wirkt angefressen. Das Game holt er sich am Ende recht trocken, Thiem hat ihm aber zugesetzt.

22:24
 

Einstand!

Wahnsinn! Thiem fightet und läuft viel, Federer verhaut dann den einfachsten Ball bei der Rally am Netz. Thiem kommt von 0:40 auf 40:40. Ist in diesem Game noch was drin?

22:22
 

Thiem zum 3:3

Thiem stellt mit etwas Mühe auf 3:3. Erneut bleibt er aber aktiv und erhöht im richtigen Moment das Tempo.

22:17
 

Federer zum 3:2

Federer sehr sicher zum 3:2. Einzig die Vorhand macht ihm zu Thiems Glück - immer wieder noch Probleme.

22:15
 

Game für Thiem - 2:2!

Thiem sichert sich dieses extrem wichtige und bisher auch spielerisch mit Abstand beste Game bisher.

22:13
 

Einstand!

Thiem gewinnt einen irren Ballwechsel, da waren unfassbare Winkel dabei von beiden Spielern. Federer nutzt nun sehr viel den Slice. 40:40

22:12
 

Breakchance Federer

Die erste Breakchance im zweiten Satz sichert sich Federer mit einem Biilderbuch-Schlag Rückhand-Longline.

22:08
 

Federer zum 2:1

Der Schweizer macht drei Punkte in Folge und holt sich das Game noch.

22:06
 

Es wird enger für Federer

Thiem hervorragend am Netz! 30:30

22:04
 

Thiem zum 1:1

Bei Federer mehren sich die einfachen Vorhandfehler. Auch von Thiem ist es bisher eine eher durchschnittliche Leistung. Aber Thiem kam bisher irgendwie durch, war in wichtigen Momenten hellwach.

22:00
 

Federer zum 1:0

Federer in diesem Game ernaut unantastbar. Wichtig für Thiem ist es bei eigenem Service konstant zu sein und dann die wenigen Chancen zu nützen die Federer anbietet. Der Superstar marschiert teilweise drei, vier Games bei eigenem Service mühelos durch, aber dann gibt es ein paar kleine Momente wo er nachlässt.

21:59
 

Federer eröffnet Satz 2

Der Schweizer beginnt Satz 2 mit Service.

21:56
 

Thiem holt Satz 1!

Jawohl! Der erste Schritt zu einem perfekten Auftakt ist getan. Thiem hat sensationell begonnen, dann hat er sich ein wenig wieder durch Fehler von Federer reingeschummelt, am Ende hat er aber besser serviert als der Schweizer.

21:55
 

Satzball Thiem!

Jaaa, ganz stark! Thiem in den Rallys besser als Federer. 40:30 und Satzball!

21:53
 

Longline-Rückhand klappt nicht

Den Schlag hat Thiem heut noch nicht richtig drin, geht erneut ins Netz. 30:30! Kann Thiem den ersten Satz zumachen?

21:51
 

Break von Thiem!

Ja! Thiem schnappt sich das Break zum 6:5! Federer mit dem falschen Timing und Thiem kann nun ausservieren. Mit der Rückhand kann Federer Thiem nichts anhaben, Thiem hingegen dem Schweizer stets einen Winner reinhauen.

21:50
 

Thiem holt Breakball

Federer agiert zu lässig, der Ball geht ins Netz und Thiem hat Breakball! Etwas überraschend, kann er die Chance nützen?

21:47
 

Thiem zum 5:5

Gut serviert, etwas schneller durch die Mitte und Thiem holt sich das Game. 5:5!

21:43
 

Federer zum 5:4

Der Schweizer ungefährdet zum 5:4, wir nähern uns im Eiltempo der Entscheidung im ersten Satz. Federer wirkt wie Thiem zum Ausklang der Saison sehr fit.

21:39
 

Thiem gleicht aus - 4:4

Bravo! Thiem hält souverän seinen Aufschlag, weiter alles in der Reihe.

21:36
 

Federer zum 4:3

Ohne Gegenpunkt stellt Federer auf 4:3. Es sieht sehr locker aus, die Bälle zweimal hauchdünn an der Linie, da hat er auch Glück gehabt. Thiem nun beim Service.

21:34
 

Thiem zum 3:3

Gutes Service und Thiem stellt sicher auf 3:3.

21:32
 

Federers Taktik

Federer sucht einen Weg die Rallys kürzer zu gestalten. Je länger es geht, desto mehr ist Thiem im Vorteil. 40:0 für Thiem

21:29
 

Federer stark

Stark gespielt von Federer! Der Schweizer findet seinen Rhythmus beim Aufschlag und holt sich dieses Game ganz sicher. Aber alles in der Reihe, Thiem muss nun darauf achten, dass seine ersten Aufschläge gut ins Feld kommen. Über den zweiten zu gehen ist gegen einen Rückschläger Federer sehr schwer.

21:28
 

Federer holt Break!

Unter dem tosenden Applaus der 17.000 Fans hier in London gleicht Federer aus. 2:2!

21:26
 

Einstand!

Thiem sehr konzentriert und im Vorwärtsgang, aber mit ein, zwei Fehlern von der Rückhandseite. 40:40

21:25
 

Thiem bleibt aktiv

Thiem bleibt aber aggressiv, setzt immer wieder gut nach. 30:30

21:24
 

Rückhand im Out

Thiems Rückhand segelt leider knapp ins Out. 15:30 aus Sicht Thiems

21:21
 

Federer verkürzt zum 1:2

Sehr souveränes Aufschlaggame jetzt von Federer.

21:20
 

Thiem zum 2:0

Sehr giftiger Beginn von Thiem! Er erste Aufschlag kommt, dazu sitzt die Vorhand. 2:0 für Thiem!

21:19
 

Volles Risiko

Thiem geht da mit aller Wucht drauf, nachdem Federers Return nicht optimal war. 40:15

21:16
 

Federer ist Publikumsliebling!

Die Fans in London mehrheitlich aufseiten des Schweizer Superstars. 30:15 - Thiem beim Aufschlag. Zweiter Netzangriff von Federer, zweiter Fehler.

21:15
 

Break Thiem!

Was für ein Auftakt! Federer startet sehr fehlerhaft, Thiem geht mit 1:0 und Break in Führung.

21:13
 

Startet Federer langsam?

Federer hat immer wieder Turniere wo er etwas Zeit braucht um zu seinem Spiel zu finden. Es kann gut sein, dass es gut für Thiem ist, dass er gleich zum Auftakt auf die Legende trifft. 15:40 - zwei Breakbälle noch für Thiem!

21:13
 

Los geht's!

Und der erste Puntk geht an Thiem, Federer mit dem Fehler am Netz. 0:15

21:11
 

Thiem stärkste Saison

Thiem hat zuletzt die 20-Millionen-Dollar-Marke an Karriere-Preisgeld gesprengt. Er wird allein in diesem Jahr über sechs Millionen Dollar (5,44 Mio. Euro) brutto verdient haben. Doch allein ums Geld geht es Spielern auch seiner Kategorie schon längst nicht mehr. Thiem ist auch bei den Finals nicht nur Teilnehmer, er will heute den Sieg gegen Federer. Federer wird mit Service eröffnen.

21:05
 

Besonderes Feeling bei ATP-Finals

Die ATP-Finals: Dort, wo täglich 17.500 Fans in der O2-Arena für Riesenstimmung sorgen, wo jeder Spieler seine eigene Kabine samt eigenem Konterfei auf der Tür hat und die exklusive Anreise per Boot über die Themse besonders ist. "So soll es auch sein. Es ist der krönende Saisonabschluss und alle Spieler, die da mitspielen, haben es sich redlich verdient."

21:03
 

Imposanter Einlauf

Thiem und Federer werden vorgestellt und laufen ein, mit Lichtshow und allem Drum und Dran eine echt starke Inszenierung hier in London!

20:56
 

Thiem beim Training

Thiem arbeitete fleißig im Training. Auf das heutige Match hat er sich mit seinem jüngeren Bruder Moritz eingeschlagen.

thiem.jpg © Getty

20:54
 

Thiem-Team in London

Mit von der Partie in London ist neben Hauptcoach Nicolas Massu, Papa Wolfgang Thiem und Physio Alex Stober auch der ebenfalls seit diesem Jahr engagierte Fitnesscoach Duglas Cordero. Er dient Thiem in der O2-Arena dazu, "einfach die körperliche Form beibehalten". Noch in Wien hatte es ein paar härtere Einheiten gegeben. "Die sind auch wichtig für die Spritzigkeit."

20:53
 

Um 9 Uhr gehts los!

Thiem und Federer werden in wenigen Minuten den Platz betreten.

20:50
 

Immer wieder Erkrankungen

Thiem erschien gestern mit einer Mütze in der meist kühlen Halle in London zum Interview. Er passt mehr auf sich auf, zu oft hat er sich mit Viruserkrankungen zurückwerfen lassen müssen. "Das sind Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren gemacht habe. Ich werde auch älter und reifer, ich habe sicher auch selbst einige Dummheiten gemacht", gestand Thiem.

20:48
 

Thiem ist in Top-Form

Die Form zum ATP-Saisonfinale war bei Thiem jedenfalls noch nie so gut wie jetzt. "In den letzten drei Jahren bin ich auf einer gewissen Talfahrt hierhergekommen. Das ist halt schon komplett anders dieses Jahr. Sie ist nicht aufsteigend, aber echt konstant seit dem Laver Cup, das ist ein großer Unterschied", glaubt Thiem. Dadurch ist auch sein Selbstvertrauen ein ganz anderes.

20:42
 

Grand Slam fehlt noch

Bis zu Titeln auf Masters-1000-Niveau haben es schon einige Spieler geschafft, vergangenen März auch Thiem in Indian Wells. "Das Letzte, was uns allen noch fehlt, ist ein Grand-Slam-Titel, weil Sascha (Alexander Zverev, Anm.) hat letztes Jahr hier gewonnen", erinnerte er an den Triumph des Deutschen bei den ATP Finals 2018 in London. "Die Wachablöse wird endgültig dann stattfinden, wenn der Erste, der in den Neunzigern geboren ist, ein Grand-Slam-Turnier gewinnt." Nichts wäre ihm natürlich lieber, als wenn er selbst, am 3. September 1993 geboren, dieser Mann wäre. Und er pirscht sich kontinuierlich heran.

20:38
 

Wachablöse naht

Noch immer sind es die "big three", die sich die Grand-Slam-Titel fast ausschließlich untereinander aufteilen. Thiem stand schon zwei Mal, bei den French Open 2018 und 2019, im Endspiel, jedes Mal war Nadal noch zu stark. Dennoch: Die Wachablöse wird kommen. "Sorgen ums Tennis muss man sich sicher keine machen. Die Spieler, die nachkommen, sind alle sehr attraktiv. Komplett verschieden. Natürlich sollten wir irgendwann damit anfangen, auch ganz große Erfolge zu feiern", weiß Thiem.

20:29
 

NextGen und drei Megastars

Im Gegenteil, von noch jüngerer Generation kommt da schon einiges nach. Das ist ihm im Vorfeld von London bei einem Termin mit allen acht diesjährigen Teilnehmern bewusst geworden. "Da habe ich einen komischen Moment erlebt. Als Djokovic, Nadal und Federer wo gesessen sind und wir, die anderen fünf, dann übernehmen mussten. Da war ich der Älteste von den restlichen Fünf", meinte Thiem lachend.

20:21
 

Thiem ohne Ehrfurcht gegen Federer

Thiem, der Weltranglisten-Fünfte und schon 16-fache Turniersieger, erstarrt keineswegs mehr vor Ehrfurcht vor den Großen dieses Sports. Einerseits, weil er alle schon mehrmals geschlagen hat, andererseits weil sich teilweise auch Freundschaften mit Federer und Co. entwickelt haben. "Ich bin seit drei, vier Jahren in dem 'Radl' drinnen, und ich genieße es so, wie es ist. Es ist zu einer guten Gewohnheit geworden", sagte Thiem.

20:13
 

Thiem ist einer der Großen

Für Außenstehende mag es noch etwas Besonderes sein, Dominic Thiem inmitten der Tennis-Legenden Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic zu sehen. Doch der nun 26-jährige Niederösterreicher hat sich seit Jahren in der Weltspitze etabliert. Er ist selbst Teil der Star-Riege geworden. "Das ist jetzt quasi schon normal", meinte Thiem vor seinem ersten Auftritt bei den diesjährigen ATP Finals.

20:06
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Dominic Thiem trifft heute zum Auftakt der ATP-Finals auf die Tennis-Legende Roger Federer. Oe24 tickert für Sie LIVE!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum