19. April 2019 22:53
Tennis
Trainer-Ersatz: Jetzt muss Papa Thiem ran
Die Thiem-Thiem-Connection will ab Montag in Barcelona voll durchstarten.
Trainer-Ersatz: Jetzt muss Papa Thiem ran
© APA/AFP/Valery HACHE

Enttäuscht packte Dominic Thiem gestern seine Sachen, flog ab Richtung Barcelona. Wieder scheiterte der Niederösterreicher im Fürstentum früh, dieses Mal unterlag er im Achtelfinale dem Serben Dušan Lajović 3:6, 3:6. „Ein Tag zum Vergessen“, so Thiem, der den Fokus bereits nach vorne richtet.

Thiem: "Batterien sind voll, ich bin topmotiviert"

Ab Montag schlägt er beim 500er in Barcelona auf, ist dort hinter Superstar und Elffach-Sieger Rafael Nadal (ESP) als Nummer 2 gesetzt. „Meine Batterien sind voll,. Ich bin topmotiviert und schaue, dass ich so schnell wie möglich wieder in den Turniermodus komme“, so der 25-Jährige, Finalist von 2017. Weil Neo-Trainer Nicolás Massú bei einer Ex­hibition ist, wird Thiem in der spanischen Metropole von Papa Wolfgang trainiert. Mit ihm an seiner Seite will Dominic auf Sand so richtig durchstarten.

PS: ServusTV würde die Thiem-Spiele ab dem Viertelfinale live übertragen.