Dallas in NBA weiter auf Siegesstraße

Die Dallas Mavericks habe ihre Rekordjagd in der Basketball-Profiliga NBA fortgesetzt. Angeführt von ihrem deutschen Kapitän Dirk Nowitzki schlugen die Texaner am Samstagabend die Chicago Bulls mit 122:116 und schafften ihren elften Sieg in Serie. Der Club-Rekord datiert noch aus dem Jahr 2007: Damals blieb Dallas 17 Mal in Folge ungeschlagen. Nowitzki war mit 27 Punkten der beste Spieler.

Einen bitteren Beigeschmack hatte für San Antonio der 102:92-Sieg bei den Memphis Grizzlies. Superstar Tony Parker erlitt in der rechten Hand einen Knochenbruch, der Guard wird den Spurs mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Die Verletzung passierte am Ende des zweiten Viertels. Eine Niederlage setzte es für die Cleveland Cavaliers. Ohne ihren in diesem Spiel geschonten Star LeBron James musste sich das beste Team der Liga den Milwaukee Bucks 85:92 geschlagen geben.

NBA-Ergebnisse vom Samstag: Charlotte Bobcats - Golden State Warriors 101:90, Miami Heat - Atlanta Hawks 100:94, New York Knicks - New Jersey Nets 93:113, Chicago Bulls - Dallas Mavericks 116:122, Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 92:102, Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 98:112, Milwaukee Bucks - Cleveland Cavaliers 92:85, Phoenix Suns - Indiana Pacers 113:105, Utah Jazz - Los Angeles Clippers 107:85

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .