30. Juli 2019 12:41
Bei Wander-Unfall
Größter Baseball-Spieler der Welt verstorben

Loek van Mil galt mit 2,16 Meter Körpergröße als der größte Baseball-Spieler der Welt.

Größter Baseball-Spieler der Welt verstorben
© oe24

Wie „ESPN“ berichtet, starb Loek van Mil an den Folgen eines schweren Wander-Unfalls. Der tragische Vorfall trug sich bereits im vergangenen Jahr zu. Der 34-Jährige war im Dezember bei einem Trip durch Australien schwer gestürzt und erst nach 24 Stunden bewusstlos von einem anderen Wanderer gefunden worden.

Bei dem Sturz hatte sich der 2,16-Meter-Mann zahlreiche Brüche zugezogen und eine Hirnblutung bekommen. Seitdem lag er in Canberra (Australien) im Krankenhaus. Um sich vollständig erholen zu können, beendete van Mil nach dem Unfall seine Profisportler-Karriere. Die Nachricht über seinen Tod kam deshalb für viele Fans sehr unerwartet.

Der aus Holland stammende Pitcher spielte unter anderem für die Los Angeles Angels und die Pensacola Blue Wahoos. Zuletzt spielte er in Australien für verschiedene, kleinere Baseball-Clubs. Van Mil spielte außerdem seit zwölf Jahren für das holländische Nationalteam, mit dem er 2016 die Europameisterschaft gewann. Bekanntheit erlangte van Mil durch seine enorme Körpergröße. Er galt als der größte Baseball-Spieler der Welt.

Der niederländische Baseball- und Softball-Verbund KNBSB verkündete die Mitteilung über van Mils Ableben auf ihrer Website und fügte hinzu: „Das KNBSB ist Mil sehr dankbar für das, was er in seiner Karriere für den niederländischen Baseball getan hat und wünscht der Familie Kraft, um mit diesem großen Verlust fertig zu werden.“