Grabner weiter in NHL dabei

Vancouver mit Grabner weiter im NHL-Play-off

Die Vancouver Canucks haben mit dem Kärntner Michael Grabner das Aus im NHL-Play-off verhindert. Die Canucks feierten in Chicago gegen die Blackhawks einen 4:1-Sieg und verkürzten in der "best of seven"-Serie des Conference-Halbfinales auf 2:3. Grabner bekam 11:36 Minuten Eiszeit, er beendete die Partie in der Plus/Minus-Wertung mit plus eins und hatte fünf Torschüsse, die meisten seines Teams.

Vancouver gelang ein optimaler Start, Christian Ehrhoff traf bereits nach 59 Sekunden. Kevin Bieksa sorgte mit zwei Treffern (15., 34./PP) dafür, dass die Canucks mit einer 3:0-Führung ins Schlussdrittel gingen. Das sechste Spiel der Serie steigt am Dienstag im GM-Place von Vancouver.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .