Pöltl bei Spurs-Debakel erstmals Topscorer

NBA

Pöltl bei Spurs-Debakel erstmals Topscorer

Die San Antonio Spurs sind mit einem Debakel ins zweite Saisonviertel der National Basketball Association (NBA) gestartet. Jakob Pöltl war beim 89:128 am Mittwoch (Ortszeit) bei den Minnesota Timberwolves erstmals Topscorer seines Teams. Der 23-jährige Wiener erzielte 14 Punkte.
 
Pöltl verwandelte sieben seiner zehn Würfe. Er holte außerdem acht Rebounds, fünf davon am Brett in der Offensive. Mit 20:43 Minuten bekam der 2,13 Meter große Center die bisher meiste Spielzeit im Spurs-Dress.
 
Der fünffache Champion hielt im Target Center von Minneapolis nur im ersten Viertel mit. In der Folge dominierten die Gastgeber ganz klar das Geschehen und führten nach einem 29:9 im zweiten Abschnitt bereits zur Pause 57:34.
 
Aufseiten San Antonios (10:11-Siege) ließen DeMar DeRozan und LaMarcus Aldridge mit nur je zehn Punkten völlig aus. Die Spieler der Startformation von Coach Gregg Popovich brachten es an einem Abend zum Vergessen (achte Niederlage im zwölften Auswärtsspiel) gemeinsam auf lediglich 35 Zähler. Chance zur Wiedergutmachung haben die Spurs am Freitag, wenn sie nach neun Tagen wieder im AT&T Center antreten und die Houston Rockets empfangen.
 
Der kommende Gegner musste sich in einem weiteren Texas-Derby den Dallas Mavericks vor eigenem Publikum 108:128 beugen. Die Gäste wurden dabei vom erst 19-jährigen Rookie Luka Doncic angeführt. Das universell einsetzbare "slowenische Wunderkind" erzielte 20 Punkte. Den Rockets half ein Triple-Double von James Harden mit 25 Zählern, elf Rebounds und 17 Assists nicht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 6

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum