Pleiten für Österreicher-Clubs in der NHL

Eishockey

Pleiten für Österreicher-Clubs in der NHL

Sowohl Raffl mit den Flyers als auch Grabner mit den Coyotes verloren in der NHL.

Niederlagen haben die Österreicher-Clubs in der National Hockey League (NHL) am Donnerstag hinnehmen müssen. Michael Raffl ging mit den bisher heimstarken Philadelphia Flyers zu Hause gegen die New Jersey Devils mit 0:5 unter und blieb dabei ohne Scorerpunkt. Michael Grabner stand beim 3:5 seiner Arizona Coyotes gegen die Carolina Hurricanes ebenfalls vor Heimpublikum nicht im Kader.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Arizona Coyotes (ohne Grabner) - Carolina Hurricanes 3:5, Philadelphia Flyers (mit Raffl) - New Jersey Devils 0:5, Edmonton Oilers - San Jose Sharks 3:6, Minnesota Wild - Vancouver Canucks 4:2, Calgary Flames - Nashville Predators 2:3, St. Louis Blues - Winnipeg Jets 2:4, Florida Panthers - Vegas Golden Knights 2:7, Buffalo Sabres - Detroit Red Wings 3:4 n.P., Montreal Canadiens - Anaheim Ducks 3:2 n.V., Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 4:2, New York Islanders - Los Angeles Kings 5:3, Ottawa Senators - Colorado Avalanche 1:4.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .