(c) GEPA

Biathlon-WM

Auch zweiter Bewerb an Björndalen

Norwegischer Seriensieger holt sich auch Gold in der Verfolgung. Sumann landet auf Rang 15.

Der norwegische Ausnahme-Biathlet Ole-Einar Björndalen hat bei der WM in Antholz mit dem Sieg in der Verfolgung am Sonntag den bereits neunten Titel seiner Karriere geholt. Einen Tag nach seinem Erfolg im 10-km-Sprint setzte sich der Favorit auch über 12,5 km durch, Björndalen siegte klar vor dem Russen Maxim Tschudow sowie dem Franzosen Vincent Defrasne.

Als bester Österreicher belegte Christoph Sumann den 15. Platz. Fritz Pinter (21.), Daniel Mesotitsch (35.) und Ludwig Gredler (41.) kamen nicht in die Top-20.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .