(c)EPA

Skispringen

Mazoch aus Koma geholt

Zustand weiter "sehr ernst", aber: Mazoch aus künstlichem Koma geholt.

Der Zustand des am Samstag beim Weltcup-Skispringen in Zakopane schwer gestürzten Tschechen Jan Mazoch ist weiterhin "sehr ernst". Dies teilte die Sprecherin der neurochirurgischen Klinik in Krakau, Anna Niedwiedzka, am Donnerstag mit. Der 21-Jährige ist nach Abklingen der Gehirnschwellung von den Ärzten aus dem künstlichen Tiefschlaf geholt worden. Mazoch ist nach Angaben der Spitalsprecherin nicht mehr an lebenserhaltende Geräte angeschlossen und atmet selbstständig.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .