Russland wird Olympia nicht boykottieren

IOC-Hammer

Russland wird Olympia nicht boykottieren

Russland wird die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang trotz der Bestrafung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) vom Dienstag nicht boykottieren. Das gab Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in Nischni Nowgorod bekannt. "Wir werden zweifellos keinen Boykott machen, wir werden unsere Sportler nicht daran hindern, teilzunehmen", erklärte Putin.

Das IOC hatte Russland am Dienstag von den Olympischen Winterspielen 2018 ausgeschlossen, erlaubt aber nachweislich sauberen russischen Athleten die Teilnahme unter der Olympischen Flagge. "Es schaut nach einer politisch motivierten Kollektivbestrafung aus. Wir sehen das so, für mich gibt es daran keine Zweifel", betonte Putin gegenüber der Agentur Interfax. Er räumte zugleich aber auch ein, dass Russland eine gewisse Verantwortung für die Entscheidung des IOC trage.

Die Vorwürfe gegen die wegen Dopingvorwürfen gesperrten Athleten entbehrten laut ihm jeder Grundlage. Diese kämen in erster Linie von Personen, deren moralische und ethische Prinzipien infrage zu stellen seien. Putin fragte sich jedoch, warum die Athleten nicht unter der russischen Fahne starten dürften und die Staatssymbole wie die Flagge oder die russische Hymne verboten seien. "Wenn es niemals ein staatlich unterstütztes Dopingsystem gab, bleibt noch immer diese Frage", sagte der 65-Jährige.

Gegen einen Boykott entschied er sich aus einem bestimmten Grund. "Ich sorge mich sehr um die Leute, die von dem Ausschluss betroffen sind. Sie haben ihre ganze Karriere darauf ausgerichtet, deshalb ist eine Teilnahme sehr wichtig", so Russlands Präsident, der am Mittwoch auch bekanntgab 2018 bei den Wahlen neuerlich für das höchste Amt Russlands kandidieren zu wollen.

Gegen einen Boykott sprach sich indes auch Russlands zweifache Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Isinbajewa, die in der IOC-Athletenkommission sitzt, aus. "Ich möchte allen russischen Athleten, die sich derzeit auf die Olympischen Spiele vorbereiten, sagen, dass sie sich von der Nachricht nicht verunsichern lassen sollen. Und auf keinen Fall so etwas dummes wie einen Boykott in Erwägung ziehen", sagte Isinbajewa im russischen TV.

Putin wies zudem eine Verstrickung in die Dopingmachenschaften von sich. Er habe von Funktionären und Sportlern nie Siege und Medaillen gefordert. So auch nicht im Hinblick auf die Winterspiele 2014 in Sotschi.

Das IOC fällte die Strafe aufgrund von Beweisen, wonach russischen Sportlern mit einem staatlich unterstützten Dopingprogramm zu Medaillengewinnen verholfen wurde. Zentrale Erkenntnisse finden sich im sogenannten McLaren-Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), der nach dem kanadischen Juristen Richard McLaren benannt ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 18
Ski-Legende Reinhard Tritscher tödlich verunglückt
Am Dachstein Ski-Legende Reinhard Tritscher tödlich verunglückt
Reinhard Tritscher verunglückte am Dachstein 1
Schröcksnadel rät Hirscher vom Gesamtweltcup ab
ÖSV-Präsident Schröcksnadel rät Hirscher vom Gesamtweltcup ab
ÖSV-Präsident riet Hirscher zu ausgewählten Rennen statt Gesamtweltcup. 2
Venier beendet ihre Ski-Karriere
Mit 21 Jahren Venier beendet ihre Ski-Karriere
Die Schwester der Vize-Weltmeisterin Stephanie Venier tritt verkündet den Rücktritt vom Ski-Sport. 3
Hirscher geht als Papa auf Weltcup los
ÖSTERREICH-Talk Hirscher geht als Papa auf Weltcup los
Optimistisch wie schon lange nicht blickt Marcel Hirscher Richtung WM-Saison. 4
Hirscher: 'War sehr nah dran, aufzuhören'
Interview Hirscher: 'War sehr nah dran, aufzuhören'
Marcel Hirscher sprach über seinen Sommer und den anstehenden Ski-Winter. 5
Vonn gibt Rücktritt bekannt
Paukenschlag Vonn gibt Rücktritt bekannt
US-Skirennfahrerin Lindsey Vonn (33) hat sich auf ein Karriereende nach der Saison 2018/19 festgelegt 6
FIS plant große Ski-Revolution
Drastische Reform FIS plant große Ski-Revolution
Der Alpinski-Weltcup soll reformiert werden - mit drastischen Folgen für Österreich. 7
Hirscher völlig entspannt in neue Saison
Vor Saisonstart Hirscher völlig entspannt in neue Saison
Marcel Hirscher sprach bei Raiffeisen-Event über die kommende Saison. 8
ÖSV-Star Marcel Mathis tritt zurück
Paukenschlag ÖSV-Star Marcel Mathis tritt zurück
Skirennläufer Marcel Mathis beendet seine aktive Karriere. 9
Hirscher: Heute erster Papa-Auftritt
Ski-Held im PR-Stress Hirscher: Heute erster Papa-Auftritt
Doppeleinsatz für Jungpapa Marcel Hirscher: heute für Atomic, morgen für den ÖSV. 10
Mini-Ski für Hirscher-Baby
1. Auftritt von Neo-Papa Hirscher Mini-Ski für Hirscher-Baby
Ski-Ass Marcel Hirscher zeigte sich zum ersten Mal seit der Geburt seines Sohnes in der Öffentlichkeit. 11
Weltcup-Hammer: FIS will Starterfeld halbieren
Druck von TV Weltcup-Hammer: FIS will Starterfeld halbieren
Waldner vor Saisonstart in Sölden: 'Starker Druck vom Fernsehen'. 12
Skisprung-Legende Andi Kofler aussortiert
Weltcup-Auftakt Skisprung-Legende Andi Kofler aussortiert
Cheftrainer Felder verzichtet beim Auftakt in Wisla auf den Tiroler. 13
Paralympics-Legende Lösch trit zurück
Mit harter Kritik Paralympics-Legende Lösch trit zurück
Neunfache Paralympics-Ski-alpin-Medaillengewinnerin übt harte Kritik am IOC. 14
Feller sagt Hirscher den Kampf an
"Lästig sein" Feller sagt Hirscher den Kampf an
Österreichs junge Wilde wollen Hirschers Dominanz brechen. 15
Grünes Licht für Ski-Weltcup in Sölden
Ski Alpin Grünes Licht für Ski-Weltcup in Sölden
Nach FIS-Schneekontrolle am Donnerstag wartet aber noch viel Arbeit. 16
Verletzungs-Drama um ÖSV-Hoffnung Kappaurer
Lange Pause Verletzungs-Drama um ÖSV-Hoffnung Kappaurer
Elisabeth Kappaurer erlitt im Training einen Schien- und Wadenbeinbruch 17
Daniel Huber gewann Sommer-GP in Hinzenbach
Skispringen Daniel Huber gewann Sommer-GP in Hinzenbach
Der Salzburger gewann mit 245,7 Punkten deutlich vor Peier und Geiger. 18
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum