Schlieri greifte heute voll an
Schlieri greifte heute voll an

Springen in Lahti

Schlieri greifte heute voll an

Schlierenzauer hat sich für das heutige Springen in Lahti viel vorgenommen.

Gregor Schlierenzauer ist noch etwas müde. Die Erkältung hat ihm doch ziemlich zugesetzt. Doch unser Überflieger ist extrem heiß auf das heutige Springen von der Großschanze in Lahti (13.55 Uhr, live ORF 1). „Ich bin bereit – ich werde alles geben.“ Klar, Schlieri will sich unbedingt den Sieg im Gesamt-Weltcup holen. Doch er liegt noch 57 Punkte hinter seinem Erzrivalen Simon Ammann zurück. „Das ist mit Sicherheit aufzuholen – wenn alles passt“, sagt der ÖSV-Adler, der einen Generalangriff auf den zweifachen Olympiasieger von Vancouver plant.

"Ich weiß, was ich kann"
Zuletzt musste Schlieri wegen seiner Erkältung sogar wichtige Materialtests (Stichwort: neue Superbindung) abbrechen. Doch er lässt sich dadurch überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. „Ich weiß schließlich, was ich kann“, so Schlierenzauer cool.

Die Qualifikation für den heutigen Bewerb von der Großschanze gewann Österreichs Shootingstar David Zauner mit einer Weite von 126,5 Metern. Den weitesten Sprung setzte allerdings der bereits vorqualifizierte Pole Adam Malysz. Er landete bei 130 Metern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .