Sölden: Saisonstart wohl ohne Neureuther

Rückenprobleme

Sölden: Saisonstart wohl ohne Neureuther

Der Deutsche hofft, in Levi in die Saison einstegen zu können.

Der deutsche Technikspezialist Felix Neureuther hat wegen seiner Rückenprobleme nur noch wenig Hoffnung auf einen Start beim Saisonauftakt-Riesentorlauf im alpinen Skiweltcup in drei Wochen in Sölden. "Das große Ziel für mich ist, in Levi am Start zu stehen, beim ersten Slalom. Für Sölden sieht es nicht so gut aus, aber das ist noch nicht ganz draußen", sagte er am Dienstag in München.

Es sei aber auch nicht auszuschließen, dass er erst im Dezember oder Jänner das erste Rennen im Weltcup bestreite. "Damit es für Sölden Sinn macht, müsste ich am Montag wieder auf Ski stehen", sagte der WM-Zweite im Slalom. Neureuther hat immer wieder Probleme mit dem Rücken und kann seit drei Wochen nicht trainieren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .